Hildener Itterbühne präsentiert neues Stück

Hilden : Itterbühne präsentiert neues Stück

(höv) Mit „Außer Spesen nichts gewesen“ hat die Hildener Laientheatergruppe „Itterbühne“ ein turbulentes Stück auf die Beine gestellt: Mutter Elisabeth fährt zur Kur, Tochter Sabrina will mit ihrem neuen Freund Yogi zum Rucksackurlaub nach Tibet, Vater Gottfried packt die Tasche für eine Fortbildung, und Opa Gustav muss an einer Seniorenwallfahrt teilnehmen.

Die beiden Schürzenjäger denken allerdings gar nicht daran, ihre geplanten Reisen anzutreten, sondern wollen es in Abwesenheit von Elisabeth und Sabrina so richtig krachen lassen. Was allerdings dann passiert, konnte keiner von ihnen voraussehen.

Die Premiere des neuen Stücks findet am Donnerstag, 17. Oktober, um 17.30 Uhr im Heinrich-Strangmeier-Saal im Alten Helmholtz, Gerresheimer Straße 20, statt. Weitere Aufführungen finden am Freitag, 18. Oktober, und Samstag, 19. Oktober, jeweils um 19 Uhr statt. Außerdem gibt es am Sonntag, 20. Oktober, um 15.30 Uhr eine Nachmittagsvorstellung.

Eintrittskarten zum Preis von 9 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr sind im Derpart Reisebüro Dahmen, Mittelstraße 73, oder online über www.neanderticket.de erhältlich. Am Veranstaltungstag sind Eintrittskarten eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse zu bekommen. Die Eintrittskarten sind für Hin- und Rückfahrt mit VRR-Verkehrsmitteln im VRR-Bereich-Süd als Fahrausweise gültig. Ein barrierefreier Zugang zum Heinrich-Strangmeier-Saal ist gewährleistet.

Mehr von RP ONLINE