Hildener Ex-Bürgermeister Thiele flieht kurz vor Mauerbau aus der DDR

Hilden/Berlin · Eine Woche vor dem Bau der Mauer 1961 floh Altbürgermeister Horst Thiele mit seinen Eltern und seinem Bruder aus der DDR. Er war damals neun Jahre alt. In der Stadtverwaltung Hilden machte der gebürtige Leipziger eine steile Karriere: Vom Praktikanten zum Bürgermeister.

 1956 machte Familie Thiele, die in Leipzig lebte, in Thüringen Urlaub. hinten die Eltern Alfred und Susanne. Vorne links Horst mit seinem Bruder Jürgen.

1956 machte Familie Thiele, die in Leipzig lebte, in Thüringen Urlaub. hinten die Eltern Alfred und Susanne. Vorne links Horst mit seinem Bruder Jürgen.

Foto: Horst Thiele

Der „Tag der Deutschen Einheit“ ist ein ganz besonderer Gedenktag. Weil er für viele Menschen mit ganz persönlichen Erlebnissen und Erinnerungen verbunden ist. So wie für Altbürgermeister Horst Thiele, der auch sechs Jahre nach seinem Ausscheiden auf eigenen Wunsch immer noch Paare traut – weil viele ihn so schätzen.