Hilden/Haan: Hilden und Haan suchen neuen Volkshochschulleiter

Hilden/Haan: Hilden und Haan suchen neuen Volkshochschulleiter

Der Leiter der Volkshochschule Hilden-Haan, Niklas Rahn, hat zum 31. März gekündigt. Die Stelle wird neu ausgeschrieben, hat die Verbandsversammlung am Montagabend in einer Sondersitzung beschlossen.

Das Auswahlverfahren soll eine Fachfirma durchführen. Die Kosten dafür schätzt Verbandsvorsteherin Bürgermeisterin Birgit Alkenings auf 25.000 bis 30.000 Euro. Die Stadt Hilden wird mindestens drei Angebote einholen und das wirtschaftlichste Unternehmen beauftragen. Gestern Abend wurde auch das Anforderungsprofil der neuen VHS-Leitung beschlossen.

Er/sie muss unter anderem einen pädagogischen Abschluss, Zusatzqualifikationen in Betriebswirtschaft oder Verwaltung sowie fundierte Kenntnisse im Finanz-, Qualitäts- und Personalmanagement vorweisen können. Die Beratungsfirma wird eine Vorauswahl treffen. Die Kandidaten müssen sich einem Assessment Center stellen. Dabei müssen sie gemeinsam verschiedene Aufgaben lösen. Eine Auswahlkommission von Politikern wird sie dabei beobachten und bewerten. Auch beide Stadtverwaltungen sind vertreten.

  • Hilden/Haan : Volkshochschule braucht neues Quartier

Die Fraktionen sollen bis 15. Februar ihre Vertreter für die Kommission benennen. Wann die VHS-Leitung neu besetzt wird, ist offen. Das Auswahlverfahren soll noch vor der Sommerpause stattfinden. Alle Fraktionen dankten dem scheidenden VHS-Leiter Niklas Rahn für seine Arbeit. Er habe die Volkshochschule voran gebracht, waren sich alle Fraktionen einig. Der 59-Jährige geht, weil er mehr Zeit für sein Privatleben brauche.

(cis)
Mehr von RP ONLINE