1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden und Haan erhalten 594.000 Euro für Digitalausstattung

Für Schüler und Lehrer : Hilden und Haan erhalten 594.000 Euro für Digitalausstattung

Einen Lichtblick in der aktuellen Corona-Pandemie gibt es: Das Land Nordrhein-Westfalen hat für die Digitalisierung der Schulen aktuell zwei zusätzliche Förderrichtlinien auf den Weg gebracht, auf deren Basis die Stadt Haan für die Anschaffung von mobilen Endgeräten für städtische Schulen in nicht unerheblichem Umfang Gelder beantragen und Anschaffungen tätigen kann.

Für Schüler, deren Eltern finanziell nicht in der Lage sind, eigene mobile Endgeräte für das digitale Lernen zu Hause anzuschaffen, können geeignete Geräte erworben und an die betroffenen Schüler verliehen werden. Für die Haaner Schulen stehen hierfür ab sofort Mittel in Höhe von rd. 150.100 Euro zur Verfügung.

Für die Anschaffung von mobilen Endgeräten für die Lehrer an den städtischen Haaner Schulen wurden darüber hinaus Landesmittel in Höhe von 129.000 Euro bereitgestellt. Die dienstlichen Endgeräte sollen die Lehrkräfte insbesondere in der Zeit der Pandemie bei der Ausgestaltung des Distanzunterrichts sowie bei der rechtssicheren Arbeit mit personenbezogenen Daten unterstützen. Dazu sollen die Geräte in die schulische IT-Infrastruktur integriert und zentral verwaltet werden.

„Das sind gute Nachrichten für die Schüler/innen und Lehrkräfte der Haaner Schulen und ein großer Fortschritt im Hinblick auf das digitale Lernen“ freuen sich Bürgermeisterin Bettina Warnecke und Schuldezernentin Annette Herz. Die Stadtverwaltung sichert zu, den Beschaffungsvorgang so zu beschleunigen, dass die Geräte möglichst zeitnah eingesetzt werden können.

Die Stadtverwaltung plant, die Konfiguration für die digitalen Endgeräte zeitnah mit den Schulen abzustimmen und dann in das Vergabeverfahren einzusteigen. Die Endgeräte für Schüler und Lehrkräfte können ausnahmsweise beschafft werden, ohne dass die Mittel zuvor bei der Bezirksregierung Düsseldorf beantragt und von dieser bewilligt werden müssen. Damit wird der Beschaffungsprozess deutlich beschleunigt. Hilden bekommt 177.140 Euro für digitale Endgeräte für Schüler und weitere 138.000 Euro, damit um auch Lehrkräfte bereits im kommenden Schuljahr eine Digital-Ausstattung erhalten, teilen die CDU-Landtagsabgeordneten Claudia Schlottmann und Christian Untrieser mit.