1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Tiermaler trifft Zoologen

Wiedersehen nach Jahren : Tiermaler trifft Hildener Zoologen

Hans Winfried Abele malt schon seit seinen Kindertagen Tiere. Am Rande einer Ausstellung in Düsseldorf gab es ein Wiedersehen mit Otter- „Vater“ Wolfgang Gettmann.

In der Ausstellung „Paradiese bewahren“ von Daniela Flörsheim, Meisterschülerin der Kunstakademie Düsseldorf, in der Galerie Weick kam es nach Jahren wieder zu einem Zusammentreffen von dem Tiermaler Hans Winfried Abele (84) und dem ehemaligen Direktor des Düsseldorfer Aquazoos Dr. Wolfgang W. Gettmann (72).

Anlass war der Wunsch Abeles, zwei Zeichnungen des weit über die Grenzen der Region bekannten Fischotters „Nemo“ zu überreichen, den der Tiermaler anlässlich seiner vielen Besuche und auch einer Ausstellung mit eigenen Werken im Aquazoo kennenlernte.

Der in Bad Honnef geborene und weltweit gereiste Abele, der von Freunden wegen seiner Aufenthalte unter anderem in Marokko „Abu“ genannt wird, zeigte im Jahr 1997 einen Querschnitt seiner plastischen und malerischen Werke im Aquazoo Löbbecke Museum unter dem Titel „Meine Tierwelt“.

Und deshalb passte das Treffen wunderbar in die Ausstellung mit Werken seiner Stieftochter Daniela Flörsheim, eine naturverbundene, erfolgreiche und bekannte Malerin aus Düsseldorf, die ihre breit gefächerten Maltechniken – nach Ausstellungen in aller Welt – hier präsentierte: unter anderem die arktischen Wölfe sowie die drei berühmten Primatenforscherinnen Dian Fossey, Jane Goodall und Biruté Galdikas mit ihren Studienobjekten.

Daniela Flörsheim erzählt gerne davon, wie sie „Abu“ beim Malen über die Schulter schauen durfte und so viel lernen konnte. Wer keine Gelegenheit hatte, die Ausstellung zu besuchen, kann sich in dem Katalog von Dr. Gabriele Broens einen Eindruck vom Werk der Künstlerin verschaffen (contact@galerie-weick.com).

Wolfgang Gettmann zog den Kurzkrallenotter Nemo auf. Er lebte von 2008 bis 2016 bei ihm in Hilden und war eine tierische Berühmtheit mit zahlreichen Auftritten im Fernsehen und großen Berichten in Zeitungen und Magazinen.