1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Störungen auf S1 wohl bis Montag behoben

Hilden/Solingen : Bahn: Störungen auf S1 wohl bis Montag behoben

Fahrgäste und Pendler haben es schon zu spüren bekommen. Die S-Bahn 1 zwischen Düsseldorf, Hilden und Solingen ist aktuell sehr unzuverlässig. Immer wieder fallen Züge aus.

Dafür gebe es mehrere Ursachen, erläutert ein Sprecher auf Nachfrage unserer Zeitung.

Zum einen wurde die Strecke durch die Unwetter mit Starkregen am 14. Juli  in Mitleidenschaft gezogen. Im Bereich Solingen sei ein Hang auf die Schienen abgerutscht. Deshalb stehe aktuell nur ein von zwei Gleisen zur Verfügung.

Hinzu kämen Bauarbeiten für den Rhein-Ruhr-Express REX im Bereich Leverkusen, die ebenfalls den Bahnverkehr zusätzlich behinderten. Die S1 müsse anderen Zügen häufig den Vortritt lassen, so der Bahnsprecher. Das führe wiederum zu Verspätungen. Wenn diese zu lang werden, würden die Züge der S1 in Düsseldorf oder Hilden umkehren und nicht bis zur Endstation Solingen-Ohligs durchfahren.

Es gebe aber auch eine gute Nachricht: „Wenn alles klappt, hat die S1 im Bereich Solingen/Hilden/Leverkusen ab Montag (26.07.2021) wieder zwei Gleise zur Verfügung.“

Die S1 bietet Hildenern eine schnelle, umsteigefreie Anbindung nach Solingen-Ohligs (und dort Anschluss an das Intercity-Netz der Deutschen Bahn), an die Landeshauptstadt Düsseldorf sowie deren internationalen Flughafen – wenn die Züge denn nach Fahrplan verkehren. Um die Verkehrssicherheit zu verbessern, hat die Bahn im November vergangenen Jahres ein ganze Wäldchen entlang der der Bahngleise im Bereich der Hülsenstraße in Hilden gefällt. Rund 30 große Bäume wurden abgesägt. Damit will die Bahn verhindern, dass sie bei Sturm oder Starkregen auf die Gleise fallen und den Verkehr lahmlegen.