1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Stadtbücherei bietet Abholservice für Medien und Bücher

Schutzmaßnahme gegen Corona : Stadtbüchereien packen den Lesern Büchertaschen

Die Bibliotheken in NRW dürfen unter strengen hygienischen Auflagen wieder öffnen. Die Stadtbibliothek in Hilden nun hat einen Abholservice eingerichtet.

Seit fünf Wochen haben die Stadtbüchereien geschlossen. Damit sind die Nutzer (außer die der Onleihe) vom Lesestoff fast abgeschnitten. Um diese Härten ein wenig zu mildern, haben die öffentlichen Bibliotheken bis zur Wiedereröffnung einen Abholservice eingerichtet.

Mit dem Abholservice will das Hildener Bibliotheksteam Kunden so schnell wie möglich wieder mit Literatur sowie Lernmaterial versorgen. Zeitgleich soll trotzdem den Infektionsschutz von Besuchern sowie Mitarbeitern sichergestellt werden. „Gerade jetzt ist die Nachfrage nach Unterhaltung und Information besonders groß“, sagt Silke Liesenkloß, Leiterin der Stadtbücherei Hilden. Diesem Bedarf möchte sie mit dem neuen Service gerecht werden.

Und dieser funktioniert wie folgt: Personen mit einem gültigen Büchereiausweis können bis zu zehn Medien bestellen. Diese stellt das Bibliotheksteam dann zu einem festen Termin im Windfang der Bibliothek zur Abholung bereit. Wer keinen konkreten Titelwunsch hat, könne auch Wünsche weitergeben beispielsweise: drei Krimis oder zwei Kinderhörbücher ab acht Jahren.

Die Anfragen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs vorrangig zwischen 10 und 13 Uhr bearbeitet. Liesenkloß erzählt, dass auch viele neue Romane bereit stehen, die in den vergangenen Wochen eingetroffen sind.

Welche Titel vorhanden sind, kann im Online-Katalog auf der Webseite www.bibnet.de für die Stadtbücherei Hilden eingesehen werden. Bestellungen unter Angabe der Ausweis- und Telefonnummer sowie Verfasser, Titel und Buchungsnummer der gewünschten Medien können via Mail an stadtbuecherei@hilden.de gesendet werden. Für Fragen steht das Bibliotheks-Team außerdem dienstags bis freitags zwischen 10 und 13 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 02103  72-300 zur Verfügung.

Die Stadtbücherei Haan wiederum packt Medientaschen, die die Kunden dienstags bis freitags zwischen 10 Uhr und 17 Uhr im Eingangsbereich der Stadtbücherei am Neuen Markt 17 entgegennehmen können. Wundertüten müssen sie sich nicht packen lassen: Unter www.bibnet.smartbib.de wählen Nutzer in der oberen Zeile „Haan“ aus und können dann in den Beständen der Stadtbücherei Haan recherchieren.

In den Kategorien Neuheiten, Bestseller, Lesetipps, Trends & Themen, Hören & Sehen sowie Kids & Teens gibt es die jeweils neuesten Zugänge aus diesen Gruppen. Deren Verfügbarkeit wird in den Trefferlisten praktischerweise gleich angezeigt. Durch Klicken auf „Zu den Favoriten“ kann man dann Listen zusammenstellen, die leicht per Mail an die Adresse buecherei@stadt-haan.de zu versenden sind. In der dazugehörigen Nachricht müssen dann nur noch  Leserausweisnummer und Name ergänzt werden, damit das Bibliothekspersonal die Medientaschen ausleihbereit zusammenstellen kann.

Weil nicht alle Büchereinutzer auch online unterwegs oder gleich geübt in der Nutzung des neuen Online-Katalogs sind, können diese die Stadtbücherei unter der Nummer 02129 911-429 anrufen und ihre Medienwünsche äußern. Die Mitarbeiter suchen dann nach den jeweiligen Titeln, prüfen deren Verfügbarkeit und machen sie zum Abholen bereit. Dieses Angebot gilt einstweilen bis zum 30. April. Sollte es in der Corona-Krise keine Wende zum Schlechteren geben, wird die Stadtbücherei Haan ihren Standort in Gruiten am Montag, 4. Mai und ihre Hauptstelle in Haan am Dienstag, 5. Mai, wieder öffnen.