Hilden „Hilden singt und klingt“ im Heinrich-Strangmeier-Saal

Hilden · (ilpl) Auf der Veranstaltung der Kultur pflegenden Vereine – „Hilden singt und klingt“ – präsentieren sich im 20-minütigen Wechsel diverse Chöre und Orchester.

 Bei „Hilden singt und klingt“ darf der Shanty Chor nicht fehlen.

Bei „Hilden singt und klingt“ darf der Shanty Chor nicht fehlen.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Darunter sind das ClassicArts Musiktheater, der Damenchor Chor ’84 Hilden, das Harmonika Orchester Notenzauber, die Hildener Chorgemeinschaft von 1956, die Itter-Früchtchen, der Shanty Chor Rheingold Hilden und der Gospelchor „Auftakt“ der St. Jacobus Kirche Hilden. Sie sind in diesem Jahr am Sonntag, 22. September, ab 15 Uhr im Heinrich-Strangmeier-Saal, Gerresheimer Straße 20, zu hören.

Friedhelm Burchartz, Vorsitzender des Stadtverbandes der Musiker und Sänger Hilden, führt durch das Programm. Der Eintritt ist frei, ein barrierefreier Zugang gewährleistet.