1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Polizisten stellen Betrüger auf frischer Tat

Hilden : Polizisten stellen Betrüger auf frischer Tat

Zwei hellwache Polizisten haben gestern den Betrug an einer 78-jährige Seniorin verhindert. Und dazu auch noch zwei mutmaßliche Betrüger festgenommen.

Gegen 11.50 Uhr stellten die beiden Beamten fest, dass ein Ford C-Max vor einer Bank parkte – mitten in der Fußgängerzone Mittelstraße. Sie forderten den Fahrer auf, wegzufahren. Der 18-Jährige erzählte, seine „Oma“ sei in der Banki, um Geld abzuheben. Und da sie schlecht zu Fuß sei, habe er sie bis vor die Tür gefahren. Die Polizisten gingen hinein und suchten die „Oma“. Sie sei mit dem jungen Mann gar nicht verwandt, erzählte ihnen die alte Dame. Sie wolle Geld holen,  um eine Teppich-Reinigung zu bezahlen, die der Fahrer gemacht habe. Im Wagen fanden die Beamten vier verdreckte Teppiche, die bestimmt nicht gereinigt worden waren. Dennoch sollte die Seniorin dafür mehrere tausend Euro bezahlen. Die Polizisten nahmen die zwei Männer im Auto fest. Die beiden Heranwachsenden standen übrigens schon im Polizeicomputer. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die beiden wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft schließlich wieder entlassen.