Hilden: Polizei sucht Werkzeugdiebe

Hilden : Diebe stehlen Werkzeuge aus Autos

Im Hildener Norden gab es in der Nacht zum Dienstag eine ganze Reihe von Fahrzeugaufbrüchen. Die Diebe hatten es offenbar auf Werkzeuge abgesehen.

Gleich sieben Fahrzeugaufbrüche sind bei der Polizei angezeigt worden. Zwischen 21 Uhr am Montag und 5.45 Uhr am Dienstag hatten es ein oder mehrere Täter auf geparkte Fahrzeuge im Hildener Norden abgesehen, „bei denen er oder sie vermuten konnten, dass darin Werkzeuge und Arbeitsmaschinen zu finden sein könnten“, teilte die Polizei am Dienstagmittag mit. Es waren Fahrzeug und Kleinlastwagen von Handwerkern und Gewerbetreibenden, auf die die Unbekannten ein Auge geworfen hatten. Die Polizei nannte die Tatorte: Köbener Straße, Oderstraße (2 x), Herderstraße, Biesenstraße, Auf dem Sand und Auf der Hübben. In all diesen Fällen wurden Scheiben der geparkten Fahrzeuge zertrümmert. Aus deren Innenräumen stahlen die Täter Akkuschrauber, Bohrmaschinen, Sägen, Flex-Geräte und andere Werkzeuge, in einem Fall zusätzlich auch noch ein zuvor ausgebautes Autoradio. Den Gesamtschaden schätzte die Polizei auf mindestens 10.000 Euro.

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Täter, zum Verbleib der umfangreichen Beute oder einem zum Abtransport möglicherweise benutzten Fahrzeug vor. Polizeiliche Maßnahmen zur Spurensicherung an allen Tatorten sowie weitere polizeiliche Ermittlungen zur Serie wurden veranlasst. Jetzt hoffen die Ermittler auf Hinweise unter Telefon 02103 898-6410.⇥-dts

Mehr von RP ONLINE