1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden Monheim Erkrath Zwei Verletzte bei Unfall auf Kreuzung

Kleinkind wohlauf : Zwei Verletzte bei Unfall auf Kreuzung

Eine Monheimerin und ein Erkrather stoßen in Hilden mit ihren Autos zusammen. Der Schaden liegt deutlich über 10.000 Euro. Beide Wagen müssen abgeschleppt werden.

Bei einem Abbiege-Unfall in Hilden sind am Samstag eine Monheimerin und ein Erkrather verletzt worden. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, geschätzter Schaden: deutlich mehr als 10.000 Euro.

Das war nach Angaben der Polizei passiert: Gegen 12 Uhr befuhr eine 35-jährige Monheimerin, begleitet von ihrem dreijährigen Sohn, mit ihrem Seat Alhambra die Ellerstraße in Richtung Hilden-Zentrum. An der Kreuzung Eller-/Berliner/Benrather Straße wollte die Frau nach links in die Berliner Straße abbiegen. In Gegenrichtung war ein 22-jähriger Erkrather mit seinem Opel Astra auf der Benrather Straße geradeaus in Fahrtrichtung Ellerstraße unterwegs. Für beide zeigte die Lichtzeichenanlage an der Kreuzung grünes Licht. Die Monheimerin missachtete jedoch aus unklaren Gründen den Vorrang des Erkrathers und bog nach links ab. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge im Kreuzungsbereich.

Dabei verletzten sich beide Autofahrer leicht. Das Kleinkind blieb dank der Sicherung im Kindersitz unverletzt. Die leichten Verletzungen des Erkrathers wurden von den Rettungskräften der Feuerwehr noch an der Unfallstelle versorgt. Die Monheimerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Hilden gebracht, wo auch sie nach ambulanter Behandlung mit leichten Verletzungen entlassen werden konnte. „Der Dreijährige hat seine Mama hierbei tapfer begleitet“, berichtet die Polizei.

Für den Zeitraum der Opferversorgung an der Unfallstelle und die anschließende Unfallaufnahme mussten Teile der Kreuzung gesperrt werden. Es kam auch zur Beeinträchtigung des örtlichen Busverkehrs. An den Unfallfahrzeugen entstand ein Schaden im deutlich fünfstelligen Bereich. Ein Abschleppunternehmen wurde mit der Bergung der Autos beauftragt, da beide nicht mehr fahrbereit waren. Der Verkehr im Kreuzungsbereich konnte erst gegen 13 Uhr wieder freigegeben werden.

(gut)