Steigende Zahlen in Hilden Immer mehr Menschen geben Tiere aus Geldnot ins Tierheim

Hilden · Weil sie die Kosten für ihre Vierbeiner nicht mehr tragen können, bringen viele Halter ihre Tiere unter Tränen im Hildener Tierheim vorbei. Damit es dazu in Zukunft nicht mehr kommen muss, hat sich die Tierheim-Leitung etwas überlegt.

Tierpflegerin Franziska Nolte mit einem abgegebenen Kaninchen. Bereits im Oktober gab es einen Aufnahmestopp im Tierheim. 

Tierpflegerin Franziska Nolte mit einem abgegebenen Kaninchen. Bereits im Oktober gab es einen Aufnahmestopp im Tierheim. 

Foto: Köhlen, Stephan (teph)