Tag der offenen Tür in Hilden Kreuer Bestattungen wird 150 Jahre alt

Hilden · Mit einem Tag der offenen Tür feiert Kreuer Bestattungen den 150. Geburtstag. Am Samstag, 23. September, startet das Programm um 13 Uhr am Mühlenhof.

 Bestattermeisterin Anne-Katrin Hoppe führt seit 1997 das Geschäft.

Bestattermeisterin Anne-Katrin Hoppe führt seit 1997 das Geschäft.

Foto: Kreuer

(RP) Kreuer Bestattungen feiert den 150. Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür. Für Samstag, 23. September, lädt Bestattermeisterin Anne-Katrin Hoppe zur Jubiläumsfeier an den Mühlenhof 14 ein. Am Tag der offenen Tür sind das Trauer-Café, die Trauerhalle und die Abschiedsräume von 13 bis 18 Uhr geöffnet. An verschiedenen Informationsständen erfahren die Besucher Wissenswertes über die Hildener Hospizbewegung, Bestattungsvorsorge, Feuerbestattungen und Öko-Bestattungen. Familien mit Kindern sind herzlich willkommen, teilte Kreuer weiter mit. Für die Kleinen gibt es ein Programm mit Clown, Kinderschminken und dem „Trost-Tiger“. Auch ein Sargschnitzer ist vor Ort.

Kreuer Bestattungen ist das älteste Hildener Bestattungshaus. 1873 unter dem Namen „Bestattungen, Sargmagazin und Möbelhandel Kreuer“ gegründet, wurde es rund 100 Jahre von der Familie Kreuer geführt. 1982 hat Winfried Hoppe das Unternehmen übernommen. Seit seinem Tod 1997 führt seine Tochter, Bestattermeisterin Anne-Katrin Hoppe, das Geschäft. „Obwohl ich mit dem Tod großgeworden bin, wollte ich zunächst keine Bestatterin werden. Doch als mein Vater 1997 aufgrund einer Krankheit für längere Zeit ausfiel, kam alles anders. Meine Studienpläne verschob ich erst mal um ein Semester, um im Betrieb auszuhelfen. Während der Zeit merkte ich schnell, wie abwechslungsreich und erfüllend der Beruf des Bestatters ist“, so Anne-Katrin Hoppe. Mehr Informationen auf der Website www.kreuer-bestattungen.de

(RP)