Hilden: Junge Düsseldorferin baut angetrunken Unfall

Hilden : Junge Düsseldorferin baut angetrunken Unfall in Hilden

Auf dem Kundenparkplatz eines Fastfood-Restaurants an der Straße Diekhaus kam es am Montag (20. Mai) gegen 23.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall, berichtet die Polizei. Eine 28-jährige Frau aus Düsseldorf parkte dort mit ihrem weißen PKW Suzuki Swift aus und übersah dabei das schwarze VW Golf Cabriolet einer 18-jährigen Hildenerin, die mit ihrem Wagen zur gleichen Zeit auf dem Weg vom Drive-In in Richtung Nordring war.

Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die Beamten schätzen den Sachschaden auf insgesamt 6000 Euro. Bei der Aufnahme des Unfalls ergaben sich Hinweise auf einen möglichen Alkoholkonsum der Unfallverursacherin. Ein deshalb durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,7 Promille

(0,38 mg/l). Deshalb leitete die Hildener Polizei ein Strafverfahren gegen die 28-jährige Düsseldorferin ein. Zur Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Die 28-Jährige musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. Er wurde beschlagnahmt, gegen den Widerspruch der jungen Frau.

Mehr von RP ONLINE