1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Johanniter-Verbände schließen sich zusammen

Kreis Mettmann : Johanniter schließen sich regional zusammen

Aus dem Kreisverband Mettmann und dem Regionalverband Bergisch-Land wird der Regionalverband Bergisches Land. Sitz der Regionalgeschäftsstelle ist Wuppertal.

Zum 1. Januar 2021 haben sich der Kreisverband Mettmann und der Regionalverband Bergisch-Land zum neuen Regionalverband Bergisches Land zusammengeschlossen. Der Regionalverband Bergisches Land umfasst nun den Kreis Mettmann und das bergische Städtedreieck (Remscheid, Solingen, Wuppertal).

Sitz des Verbands ist Wuppertal. Der neue Regionalverband Bergisches Land wird gemeinsam von Horst Körner, ehemals ehrenamtliches Mitglied des Kreisvorstandes Mettmann, Johannes Bornmüller, ehemals ehrenamtliches Mitglied des Regionalvorstandes Bergisch-Land, sowie Stefan Müller, hauptamtliches Mitglied des Regionalvorstandes Bergisch-Land, geführt.

„Seit dem Ruhestand des langjährigen Kreisvorstands Ulrich von Speicher habe ich beide Verbände zusammen mit den jeweiligen ehrenamtlichen Kollegen geführt. Außerdem besteht seit vielen Jahren eine gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Verbänden“, berichtet Stefan Müller. „Da war die Zusammenlegung ein logischer Schritt.“ Die Johanniter werden weiterhin mit ihren Diensten und Leistungen an allen Standorten vertreten sein. So können die Menschen in der Region darauf vertrauen, dass die Johanniter sie in Zukunft genauso in ihrem Alltag unterstützen wie bisher auch. Der Regionalverband Bergisches Land erstreckt sich über das Gebiet der kreisfreien Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal sowie den Kreis Mettmann. Sitz der Regionalgeschäftsstelle ist Wuppertal. Standorte im Verbandsgebiet sind in Remscheid, Solingen, Wuppertal, Ratingen, Hilden und Erkrath. Rund 265 Mitarbeitende sind hier beschäftigt, ehrenamtlich engagieren sich rund 460 Helferinnen und Helfer in der Region.