Karneval in Hilden Inklusions-Prinzenpaar startet in die Session

Hilden · Prinzenpaare sind seit den Fünfzigerjahren fester Bestandteil des Karnevals in Hilden. Ein Inklusionsprinzenpaar ist hingegen eine noch recht junge Idee.

 Prinzessin Johanna mit Prinz Hildanus Luca I. und Hofdame Lotta vor ihrem ersten Auftritt als Inklusionsprinzenpaar. Ebenfalls dabei: Prinzenführer Andy Bloch.

Prinzessin Johanna mit Prinz Hildanus Luca I. und Hofdame Lotta vor ihrem ersten Auftritt als Inklusionsprinzenpaar. Ebenfalls dabei: Prinzenführer Andy Bloch.

Foto: Bloch

„Ich bin ganz schön aufgeregt“, stellt Johanna (16) fest. Mit Prinz Hildanus Luca I. und Hofdame Lotta wartet die Karnevalsprinzessin auf ihren ersten Auftritt als offizielles Inklusionsprinzenpaar dieser Session. Das Dreigestirn ist Überraschungsgast auf der Weihnachtsfeier des Behindertenbeirates, der sich für die Interessen von Menschen mit Handicap in der Itterstadt einsetzt. Letzte Ratschläge für die nervösen Majestäten gibt es vom Inklusionsbeauftragten des Hildener Carnevals Comitees (CCH), Andy Bloch. Noch schnell das Diadem gerichtet und die blau-weißen Ornate glatt gestrichen, dann hat das Warten auf den Start in die neue Session für das Inklusionsprinzenpaar ein Ende: Unter lautem Applaus und einem dreifachen „Itter, Itter Helau“ treten Johanna, Luca und Lotta vor den Behindertenbeirat.