Hilden: Hochhaus steht in Flammen - Großer Feuerwehreinsatz

Großeinsatz : Feuer auf einem Hochhaus in Hilden

In Hilden hat es am Freitag auf einem Hochhausdach gebrannt. Schwarze Rauchwolken waren weit zu sehen, letztlich war das Feuer aber schnell gelöscht.

Das Feuer brach am Freitagmittag auf dem Hochhaus an der Köbener Straße aus. Als die Feuerwehr eintraf, war das 36-Parteien-Hochhaus bereits evakuiert, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr. Das ist offenbar aufmerksamen Bewohnern zu verdanken. Sie klingelten Sturm im Haus und machten die Bewohner auf das Feuer aufmerksam. Bewohnerin Renata Soltysek: „Das war sehr geistesgegenwärtig.“ Zu Schaden kam niemand.

Dichte Rauchwolken sind am Himmel zu sehen. Foto: Patrick Schüller

Auf dem Dach des achtstöckigen Gebäudes an der Köbener Straße haben rund 25 Quadratmeter Dachpappe gebrannt, sagte Stefan Brocke, Einsatzleiter der Feuerwehr: „Die Ursache ist noch unklar.“ Die Flammen wurden von der Drehleiter aus und über das Treppenhaus bekämpft. Die Feuerwehr war mit 27 Rettern und sieben Fahrzeugen im Einsatz. Auch die Polizei war mit starken Kräften vor Ort und sperrte die Zufahrtsstraßen ab.

(cis)
Mehr von RP ONLINE