Auf dem alten Markt in Hilden Gewerkschaft lädt zu Maikundgebung ein

Hilden · Traditionell demonstrieren die Gewerkschaften am Tag der Arbeit auch in Hilden. Auf dem alten Markt fordern sie ab 10.30 Uhr „Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit“. Im Anschluss startet das Familienfest.

 Für den 1. Mai laden die Gewerkschaften auf den alten Markt ein.

Für den 1. Mai laden die Gewerkschaften auf den alten Markt ein.

Foto: Tobias Dupke

Mit einem Aktionstag fordern die Gewerkschaften am 1. Mai „Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit“. So lautet das Motto des diesjährigen Tages der Arbeit, für den die Ortsgruppe der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE) auf den alten Markt und die Mittelstraße in Hilden einlädt. Um 10.30 Uhr geht es los.

Als Redner haben sich Hildens Bürgermeister Claus Pommer, die SPD-Europakandidatin Sabrina Proschmann und SPD-Landespolitikerin Lena Teschlade angekündigt. IGBCE-Ortsgruppenvorsitzeder Daniel Ubber wird durch das Programm führen.

Neben den Reden soll es mehrere Infostände verschiedener Gewerkschaften, Organisationen, Parteien und Vereine geben. Dort darf und soll diskutiert werden, heißt es in der Einladung.

Nach dem offiziellen Programm auf der Bühne lädt die Gewerkschaft zum Familienfest auf dem alten Markt ein. Peter Weisheit tritt mit seiner Band auf, es gibt einen Luftballonwettbewerb, ein Glücksrad, eine Hüpfburg und noch vieles mehr, verspricht die IGBCE. „Für das leibliche Wohl ist mit einem Imbiss-Wagen der Familie Holzschneider und einem Getränkewagen gesorgt.“ Gegen 15 Uhr endet die Kundgebung in der Innenstadt.

(tobi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort