1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Abgewählte Birgit Alkenings erhält Pension

Hilden : Abgewählte Bürgermeisterin Birgit Alkenings erhält Pension

Die Höhe des Ruhegehalts sei noch nicht bekannt, weil noch nicht berechnet, so Erster Beigeordneter Norbert Danscheidt. Bürgermeisterin Birgit Alkenings (SPD) hatte sich nach sechs Jahren um eine zweite Amtszeit bewerben, unterlag aber am 13. September Herausforderer Claus Pommer.

Ab 1. November wird die IT-Expertin und studierte Chemikerin wieder bei ihrem alten Arbeitgeber, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, antreten. Sie erhält ein Ruhegehalt auf Grundlage des Landesbeamtenversorgungsgesetzes, bestätigt Erster Beigeordneter Norbert Danscheidt. Die Höhe sei noch nicht bekannt, weil sie von der Rheinischen Versorgungskasse noch nicht berechnet sei. Die Düsseldorfer OBs Thomas Geisel (SPD) und Dirk Elbers (CDU) hatten sich förderliche Berufserfahrung für die Amtsausübung anerkennen lassen, um so auf acht Jahre Dienstzeit für eine „Sofort-Pension“ zu kommen. Geisel steht eine Pension von mehr als 4000 Euro zu. So viel wird Alkenings nicht bekommen. Sie will sich aber auch Vordienstzeiten anerkennen lassen. Das werde dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt, sagte ihr Stellvertreter Norbert Danscheidt.