1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Hier ist der Hund auch Arbeitskollege

Hilden : Hier ist der Hund auch Arbeitskollege

Wissenschaftliche Studien haben erwiesen, dass Hunde im Büro für das Arbeitsklima gut sind. Das Streicheln der Tiere baue Stress ab, das gemeinsam Kümmern fördere die Zusammenarbeit im Team, so die Studien. Doch es gibt auch Hunde, die nicht nur Begleiter bei der Arbeit sind, sondern echte Kollegen. Oft, weil sie Eigenschaften mitbringen, die Menschen fehlen: den ausgesprochen guten Geruchssinn zum Beispiel. Was Hunde können müssen, um zum Arbeitskollegen zu werden, erklären wir im Folgenden.

Der Polizeihund Vier Suchhunde gibt es bei der Polizei im Kreis Mettmann. Die belgische Schäferhündin Lu ist eine von ihnen und hat mit ihrem Eintritt in den Polizeidienst eine ganz neue Aufgabe zugeteilt bekommen. Denn Lu wurde für die Suche nach Menschen — nicht nach Drogen — ausgebildet. Jetzt geht die dreijährige Hündin regelmäßig auf Verbrecherjagd. Am anderen Ende der Leine ist immer Herrchen Matthias Bovens: "Da muss sich schon eine gegenseitig sehr enge Bindung zwischen Hund und Mensch entwickeln, damit es auch klappt."

 Polizist Matthias Bovert und seine Hündin Lu.
Polizist Matthias Bovert und seine Hündin Lu. Foto: jd-

Der Schimmelspürhund Barney erschnuppert in Wohnräumen gesundheitsgefährdende Schimmelpilze, die hinter Tapeten, Schränken oder unter Bodenbelägen verborgen sind. Ein Jahr lang hatte die Langenfelderin Kerstin Kastner (43) den Miniature-American-Shepherd in einem Spezialschulungszentrum ausbilden lassen — und sich selber zur Hundeführerin, die das Verhalten des Hundes richtig deutet. Jetzt unterstützt sie mit Barney ihren Ehemann Frank Kastner (44), der als Bausachverständiger oft mit Auseinandersetzungen um Schimmel in Wohnräumen zu tun hat.

  • Das neue  Gefahren­abwehrzentrum des Kreises Mettmann
    Zentrum für Gefahrenabwehr in Mettmann : „So etwas hat noch nie jemand gebaut“
  • Finanz-Dezernentin Anja Franke schlägt weiter vor,
    Hilden : Kommen Gebühren für die Sportstätten?
  • Eine Labormitarbeiterin mit Testproben.
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Haanerin und Mann aus Velbert sterben nach Infektion

Der Rettungshund Beim Deutschen Roten Kreuz begann die Hildenerin Iris Mörs eine Rettungshundestaffel aufzubauen. Mit dabei war ihr Border-Collie Jessy — spezialisiert auf die Suche nach Überlebenden in Trümmern und das Wittern von Menschen. "Der Hund muss sich auf diesen Geruch mit Ausdauer konzentrieren", sagt Mörs. Inzwischen arbeitet sie mit ihrem Hund in Wuppertal. Geeignet für die Ausbildung seien Hunde mit ausgesprochenem Fress- und Spieltrieb. Großer Jagdtrieb und Neigung zum Raufen seien unerwünscht. Aber auch der Partner am anderen Ende der Leine muss viele Fähigkeiten mitbringen. Dazu gehören die Sanitäts- und Helfer-Grundausbildung sowie die Fähigkeit die Grenzen die Tieres zu erkennen.

Der Schul- und Therapiehund Gismo und Giotto gehen regelmäßig in die Grundschule am Elbsee. Sie begleiten ihr Herrchen, Lehrerin Petra Koch, in den Unterricht — helfen dort den Kindern beim Lesenlernen oder in Mathe. Denn die beiden Hunde sind ausgebildete Schul- und Therapiebegleiter. "Sie fördern bei den Kindern die Motivation zum Lernen, indem ich sie immer wieder in die Aufgaben einbinde", sagt Koch. So gibt es zwischen dem Stapel Matheaufgaben Hundekarten, mit denen ein Trick mit den Vierbeinern gemacht werden darf. Kochs Hunde werden auch zur speziellen Förderung eingesetzt — zum Beispiel bei Kindern mit motorischen Problemen. "Streicheln fördert die Motorik, genauso wie das Auspacken von Leckerlis", sagt Koch.

(RP)