1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Haan: Heute schließt Pestalozzischule

Haan : Heute schließt Pestalozzischule

Das leer stehende Gebäude an der Blücherstraße nutzt die Grundschule Mittelhaan ab den Osterferien 2010 als Ausweichquartier, wenn ihr Alt- durch einen Neubau ersetzt wird.

Abschied nehmen heißt es heute für die verbliebenen 22 Schüler und vier Lehrer der Pestalozzischule. Die Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen wird wegen zu geringer Schülerzahl geschlossen. "Es wird einen ruhigen Ausklang geben", sagt Schulleiter Othmar Döhrendahl. Bürgermeister Knut vom Bovert kommt um neun Uhr vorbei und wird sich persönlich von den Schülern und Lehrern verabschieden.

Lehrer versetzt

Im Mai hatten die verbliebenen 31 Schüler und ihre vier Pädagogen gemeinsam fünf Tage in einer Jugendherberge in Füssen im Allgäu verbracht, großzügig finanziert vom Förderverein. "Das war eine Supersache", schwärmt der Schulleiter. Alle Förderschüler seien nach der Schulschließung versorgt.

Die meisten wechselten zur Erich-Kästner-Schule nach Mettmann, einige zur Ferdinand-Lieven-Schule nach Hilden. Auch die Kollegen seien "sozialverträglich versetzt" worden. Ein Kollege wechsle zur Haaner Hauptschule Zum Diek, eine Kollegin nach Mettmann. Döhrendahl selbst wird künftig die Schulleitung der Friedrich-Fröbel-Schule in Erkrath unterstützen.

Zunächst war geplant, dass die Grundschule Mittelhaan bereits im Sommer in das leerstehende Schulgebäude an der Blücherstraße umzieht. Das alte Schulgebäude an der Dieker Straße 69 soll durch einen Neubau für die Grund- und die Musikschule ersetzt werden.

Dabei wird es auch bleiben, sagte gestern Ute Eden, Leiterin des Hochbauamtes. Allerdings habe sich der Zeitplan geändert. Eine Untersuchung habe ergeben, dass ein privater Investor das neue Schulgebäude wirtschaftlicher bauen und betreiben könnte als die Stadt selbst.

Deshalb wurde im Frühjahr ein so genanntes Public-Private-Partnership-Projekt auf den Weg gebracht. Eden: "Wir sind jetzt in der Kalkulationsphase." Klar sei, dass die Kosten von 7,5 Millionen Euro nicht überschritten werden dürften. Die Grundschule Mittelhaan soll jetzt erst ab den Osterferien 2010 in das Gebäude der aufgegebenen Pestalozzischule ziehen und dort voraussichtlich bis Sommer 2011 bleiben. Während der Sommerferien will die Verwaltung bereits eine Bestandsaufnahme machen, welche Möbel der Förderschule und der Grundschule Mittelhaan noch brauchbar sind und was an Ausstattung für die Übergangszeit noch so alles gebraucht wird.

Innenstadtnahe Lage

Was nach 2011 aus der Pestalozzischule wird, ist noch offen. Das alte Schulgebäude liegt innenstadtnah mitten in einem gewachsenen Wohngebiet. Deshalb bietet sich eine Vermarktung des Areals für Wohnungen an.

(RP)