1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Herbstferien bieten Zeit, Neues auszuprobieren

Hilden : Damit es in den Herbstferien nicht langweilig wird

Die beiden freien Oktoberwochen bieten Zeit, Neues auszuprobieren. Hier sind einige Tipps.

Die Herbstferien stehen vor der Tür. Auch wer nicht verreist, kann Neues und Interessantes entdecken.

Kunst Von Montag, 14. bis Freitag, 18. Oktober, findet der KuKuKKurs „Herbstfantasien“ jeweils von 9 Uhr bis 13 Uhr statt. Einige Plätze sind noch frei. Dozentin Hildegard Skirde richtet ihren Kurs 13/2019 an Kinder von sechs bis 14 Jahren. Von 9 Uhr bis 13 Uhr geht es im Alten Helmholtz (Gerresheimer Straße 20a, im Nebengebäude 1. OG) kreativ zu. Die Kursgebühr beträgt 60 Euro. Die Teilnehmer lassen ihrer Fantasie, ihren Gefühlen und ihrer Kreativität freien Raum: Gesichter werden zu Masken, Tiere zu Fantasiekreaturen, Landschaften zu Formen. Anmeldung im Kulturamt per E-Mail (kukuk@hilden.de), per Fax (02103-72239), per Post (Kulturamt Hilden, Am Rathaus 1, 40721 Hilden) oder persönlich im Rathaus (Raum 327).

Reparaturtreff Der 2015 gegründete Reparaturtreff ist seit Januar jeden zweiten und vierten Mittwoch in der Stadtbücherei Hilden am Nové-Mesto-Platz 3 anzutreffen. Der nächste Termin ist am 9. Oktober von 16 bis 18 Uhr. Das neue Angebot für Selbermacher ist sehr gut angenommen worden. Neun aktive Reparateure aus den Bereichen Elektronik, Elektrik, Mechanik und Holz und eine gute Fee für die Administration stehen hilfsbereit mit unterschiedlichstem Werkzeug bereit, um elektrische Kleingeräte, aber auch Holzspielzeug zu reparieren. Dabei ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht, aber kein Muss. Weitere reguläre Termine sind: 23. Oktober, 13. und 27. November und 11. Dezember 2019. An jedem dritten Mittwoch im Monat ist der Reparaturtreff weiterhin in den Räumlichkeiten der Evangelischen Erwachsenenbildung am Martin-Luther-Weg 1 tätig. Weitere Informationen unter www.reparatur-treff-hilden.de.

  • Programm : Jede Menge Ferienspaß im Neanderthal-Museum
  • Vom 14. bis zum 18. Oktober
    Bildung : Das geht ab in den Herbstferien
  • Neu im Ferienprogramm des Neanderthal Museums
    Neanderthal Museum in Mettmann : Jetzt anmelden für das Herbstferienprogramm

Manga-Workshop Zeichnerin Alexandra Völker bietet einen Manga-Zeichenworkshop für Jugendliche ab zwölf Jahren an am Samstag, 19. Oktober, in der Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3, von 10 Uhr bis 14 Uhr. In vier Stunden werden diverse Techniken erklärt und auf kreative Weise umgesetzt. Alexandra Völker wurde durch den Anime „Sailor Moon“ inspiriert und begann ihre Karriere mit dem Zeichnen von Karikaturen. Seit 2006 zeichnet sie für den Verlag „Egmont Manga“ und hat bisher sechs Mangas herausgegeben. Um Anmeldung wird bis Mittwoch, 16. Oktober über das Kulturamt (Mail an kulturamt@hilden.de) gebeten. Das Seminar ist gratis.

Steinzeit Auch das Neanderthal Museum in Mettmann (Talstraße 300) bietet ein spezielles Ferienprogramm. Kinder ab 8 Jahren können mit „Opa und Opa in die Steinzeit“ reisen und ihr eigenes Steinzeitmesser herstellen. Oder sie erfahren hier Spannendes über unsere Steinzeitverwandten und dürfen viele Objekte wie zum Beispiel einen Mammutzahn in die Hand nehmen und untersuchen. Beim Steinzeittag bekommen Kinder ab 6 Jahren in einem 3-stündigen Programm viele Informationen über das Leben in der Steinzeit und können dann selbst das Jagen mit Speeren ausprobieren, auf steinzeitliche Art Nüsse knacken und ihr eigenes Steinzeit-Amulett in der Steinzeitwerkstatt anfertigen. Kleine Spürnasen ab acht Jahren können sich beim Steinzeit-Krimi beweisen und einen kniffligen Schädel-Diebstahl aufklären. Termine mit „Oma und Opa in die Steinzeit“: Di 15.10., 15-17 Uhr; Fr. 18.10., 11-13 Uhr; Do 24.10. 14-16 Uhr. Die Kosten für das zweistündige Programm liegen bei 16 Euro inkl. Material und Eintritt.

Termine „Hi Neanderthaler, wie lebst Du?“: Mi 16.10., 13-14 Uhr; Fr. 18.10. 12-13 Uhr; Mi 23.10. 12-13 Uhr; Do 24.10., 15-16 Uhr. Die Mitmachführung dauert eine Stunde. Die Kosten liegen bei 9 Euro inkl. Führung und Eintritt.

Termine „Steinzeittag“: Mi 16.10., 12-15 Uhr; Fr. 25.10., 13-16 Uhr. Das Programm dauert drei Stunden inklusive Pause. Die Kosten liegen bei 24 € inkl. Material und Eintritt.

Termine „Steinzeit-Krimi“: Do 17.10., 14-16 Uhr und Mi 23.10., 14-16 Uhr. Das Programm dauert zwei Stunden. Die Kosten liegen bei 16  Euro inkl. Material und Eintritt. Karten gibt es an der Museumskasse oder online zzgl. Gebühren unter www.westticket.de.

3D-Drucken Auf diese Weise lassen sich viele interessante Objekte herstellen. Zahlreiche Vorlagen sind im Internet zu finden und können mit wenig Aufwand bearbeitet werden. Für Interessierte bietet die Stadtbücherei Hilden in ihren Räumen am Nove-Mesto-Platz 3 regelmäßig stattfindende Schulungen an. In Kleingruppen können die Teilnehmer den 3D-Drucker „Overlord Pro“ kennenlernen und sich erste Kenntnisse im Umgang mit dem Drucker aneignen. Die Teilnehmerzahl ist auf sechs Personen beschränkt.

Um entsprechende Voranmeldung unter der Telefonnummer 02103 72-301 oder per Mail an stadtbuecherei@hilden.de wird gebeten. Die Teilnahme an der 3D-Drucker-Schulung ist ab 16 Jahren möglich und kostenfrei.