Hilden: Haus Hildener Künstler präsentiert Ausstellung "Vier Perspektiven"

Hilden: Haus Hildener Künstler präsentiert Ausstellung "Vier Perspektiven"

Drei Frauen und ein Mann zeigen vier künstlerische Positionen und vier unterschiedliche handwerkliche Umsetzungsformen im Ausstellungsraum des Haus Hildener Künstler H6. Anne Kaiser und Ute Augustin-Kaiser sind langjährige Vereinsmitglieder. Beide Künstlerinnen waren 2017 beteiligt an der Ausstellung "Die Große" im Kunstpalast Düsseldorf. Elena Primavera und Lothar Steckenreiter leben in der Nähe von Frankfurt. Beide absolvierten ein Kunststudium am Städelschen Kunstinstitut.

Die Fotografin Anne Kaiser findet ihre Motive in der Natur, sie zeigt in der aktuellen Ausstellung schwarz-weiße Fotoportraits von Pflanzen und Blüten. Seit Anfang der 90er Jahre fotografiert die Künstlerin digital und analog mit den Schwerpunkten Architektur, abstrakte Details und Landschaft. In ihren Arbeiten spiegelt sich die Einfachheit, Kargheit der dargestellten Objekte wieder. Organische Formen oder geometrisch Wiederkehrendes, heruntergebrochen auf das Wesentliche sind ihr Hauptthema.

Ute Augustin-Kaiser hat in den 80er Jahren eine Ausbildung zur Kunstglaserin an der Staatlichen Glasfachschule Hadamar absolviert. Auch sie lässt sich von der Natur inspirieren, interpretiert an der Natur angelehnte Strukturen und setzt wissenschaftliche Abbildungen von Pilzen, Algen oder Einzellern dreidimensional um. Ihre filigranen Keramikplastiken sind Abstraktionen, die zur freien Interpretation einladen. Die Künstlerin Elena Primavera zeigt auf ihren altmeisterlichen, mit Ölfarbe auf Holz gemalten Bildern Spuren von Wassers am Strand und Abbilder von Seifenblasen und Schaumansammlungen.

Diese Bildmotive könnte man auch als Strukturstudien bezeichnen. Der Goldschmied und Bildhauer Lothar Steckenreiter bearbeitet alte, historische Eichenbalken und trägt so lange Material ab, bis man nahezu hindurchsehen kann. Es entstehen grafisch gegliederte Stelen, die an Totems oder Ritualobjekte erinnern. Ute Augustin-Kaiser, die Organisatorin der Ausstellung, kennt und schätzt die Gäste aus Frankfurt schon lange. "Was ich an der Zusammenstellung der Arbeiten wohltuend und gleichzeitig reizvoll finde, ist die zurückgenommene Farbigkeit der Arbeiten.

  • Foto-Aktion : Lichtmalerei am Hildener Himmel

Sie können nebeneinander bestehen und konkurrieren nicht miteinander." Ihre eigenen Keramikarbeiten und die Holzplastiken von Steckenreiter werden frei im Raum stehen. Die Wandflächen werden von Anne Kaisers und Elena Primavera bespielt. Die öffentliche Vernissage ist am Samstag, 2.Juni, um 15 Uhr. Die Künstler sind anwesend. Die Ausstellung ist nur an den Wochenenden geöffnet bis Sonntag, 17. Juni. Öffnungszeiten sa. und so. 12-18 Uhr.

Eintritt frei.

(cis)