1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Neujahrsempfang: Haaner TV ist immer in Bewegung

Neujahrsempfang : Haaner TV ist immer in Bewegung

Vor allem die Ehrenamtler standen im Blickpunkt, als Holger Weiss auf 2014 zurückblickte. "Ihr bildet die Grundlage, durch die rund 2900 Haaner qualifiziert angeleiteten Sport treiben können", stellte der Vorsitzende des Haaner TV beim Jahresempfang in der vereinseigenen Halle an der Turnstraße fest.

Vor allem die Ehrenamtler standen im Blickpunkt, als Holger Weiss auf 2014 zurückblickte. "Ihr bildet die Grundlage, durch die rund 2900 Haaner qualifiziert angeleiteten Sport treiben können", stellte der Vorsitzende des Haaner TV beim Jahresempfang in der vereinseigenen Halle an der Turnstraße fest.

Der HTV hatte für Sonntagmorgen zu ungewohnt früher Stunde eingeladen, denn zuletzt ging die Veranstaltung immer nachmittags über die Bühne. Gestern aber drängte ein weiterer Termin: die Haaner Stadtmeisterschaft im Schwimmen, die um 13.30 Uhr begann und an der viele Mitglieder und Gäste, aber auch Weiss selbst teilnehmen wollten. "Ich habe meine Badehose schon an", plauderte der Vorsitzende, der sich zum Empfang noch im feinen Anzug präsentierte, aus dem Nähkästchen.

Zu den wichtigsten Aktivitäten außerhalb des Sportbetriebs gehörte im vergangenen Jahr der Umbau der vereinseigenen Gaststätte in einen multifunktionalen Sportraum, der rund 160 000 Euro verschlang und der seit Ende August in Betrieb ist. "Unsere neuen Angebote rund ums Baby werden gut angenommen", freute sich Holger Weiss. Knut vom Bovert fiel der Abschied von der alten HTV-Gaststätte allerdings schwer. "Ich bedauere, dass der eine oder andere nun keine Anekdoten mehr aus der Gaststätte erzählen kann. Da hat vieles seinen Anfang genommen, was vielleicht nicht mit Sport zu tun hatte, aber wesentlich für den Zusammenhalt war", sagte der Haaner Bürgermeister.

2014 war für den größten Haaner Verein auch sportlich erfolgreich. Unter anderem erkämpfte Manfred Grammel Bronze bei der Westdeutschen Meisterschaft im Tischtennis, das Cheerleader-Juniorenteam Cool Blue feierte unter der Leitung von Jessica Donath und Victoria Noll den Titel bei der Regional- und Landesmeisterschaft. bs

(RP)