Haan: Haaner Politik muss über Einschnitte und Leistungen beraten

Haan: Haaner Politik muss über Einschnitte und Leistungen beraten

Im Haaner Rathaus wird, parallel zum Haushaltsplan-Entwurf 2010 auch ein Haushaltssicherungskonzept vorbereitet. Denn es gelingt der Gartenstadt nicht, den Etat auszugleichen.

Am Dienstag, 27. April, werde dem Stadtrat "die harte Realität" präsentiert, kündigte Stadtkämmerin Dagmar Formella in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses an.

Unter Hinweis auf Wünsche für zusätzliche Stellen warnte sie, dass die Personalkosten mit 15 Millionen Euro "in der Mitte des Geschehens" stünden. Der Stadtrat werde "neu erörtern müssen, wo es Einschnitte geben soll und wo Aufgaben nicht mehr wahrgenommen werden sollen". Erste Diskussionen in Richtung Einsparmöglichkeiten werde der Arbeitskreis Personal in seiner Sitzung am Donnerstag nächster Woche führen, sagte Formella.

(RP)