Haan: Haaner Hallenbad ist vorerst gesichert

Haan : Haaner Hallenbad ist vorerst gesichert

Rat und Verwaltung wollen das Hallenbad erhalten, versicherte Bürgermeister Knut vom Bovert am Sonntag beim Jubiläum der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Haan.

Seit 1973 unterrichtet die Lebens-Rettungs-Gesellschaft Haan (DLRG) Nichtschwimmer oder bildet Menschen zu Rettungsschwimmern aus. Gestern hat die Haaner Ortsgruppe der DLRG ihr 40-jähriges Bestehen am Alten Kirchplatz gefeiert und blickt optimistisch in die Zukunft: "Zuerst haben wir befürchtet, die 50 Jahre nicht mehr zu erreichen, aber zum Glück wird das Hallenbad saniert", sagte Vorstandsvorsitzende Jutta Klump. Bürgermeister Knut vom Bovert versicherte: "Rat und Verwaltung sind für das weitere Bestehen des Hallenbades. Wir sind mit einer Lösung des Problems ungefähr sechs Jahre beschäftigt, aber für die nächsten Jahre ist das Hallenbad erst einmal gesichert."

Das Hallenbad soll in die Stadtwerke eingegliedert werden, weil durch eine neue Regelung 100 000 Euro jährliche Kosten aufgrund eines steuerlichen Effekts anfallen, die Stadtkasse leer ist und der kommunale Versorger Gewinne aus dem Gas- und Wasserverkauf mit Verlusten steuersparend verrechnen kann.

Der Ortsverein Haan ist mit 539 ehrenamtlichen Mitgliedern einer der größten DLRG-Ortsvereine und kümmert sich vor allem (75 Prozent) um Jugendliche. Andreas Klump, Referent für Öffentlichkeitsarbeit, bemängelte den Schwimmunterricht in den Haaner Schulen und sieht gerade in diesem Bereich Handlungsbedarf: "Die Schulen machen es sich nicht mehr zur Aufgabe, Kindern das Schwimmen beizubringen. In Zukunft möchten wir in die Schulen gehen und so neue Mitarbeiter gewinnen", erzählt der 49-Jährige.

Allerdings seien viele Rektoren skeptisch, da sie das Angebot des Vereins eher als Werbeveranstaltung für die DLRG betrachteten. In Zukunft möchte der Verein außerdem den hohen Altersdurchschnitt der Ausbilder senken: "Wir haben zurzeit 33 aktive Ausbilder, die im Schnitt älter sind. Wir hoffen mit der Zeit auch jüngere Ausbilder dazu zu gewinnen", erklärte Andreas Klump. Die Übungsstunden finden jeden Montag außerhalb der Ferien im Dreiviertelstundentakt von 16 bis 20.30 Uhr im Haaner Hallenbad statt. Einlass ist jeweils 15 Minuten vor Übungsstundenbeginn. Weitere Informationen erhalten Interessierte per Telefon unter 02129 52609, per E-Mail: info@haan.dlrg.de oder persönlich montags im Haaner Schwimmbad (Alter Markt) ab 16 Uhr.

(eku)