1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Haan: Gymnasium Haan ehrt seine Sportler

Haan : Gymnasium Haan ehrt seine Sportler

Rund 250 Schüler wurden für ihre sportlichen Leistungen ausgezeichnet. Spiel, Spaß und Tanz kamen nicht zu kurz.

Am Städtischen Gymnasium in Haan wird Sport groß geschrieben. Im zweiten Jahr hintereinander wurden nun die Schüler für ihr sportliches Engagement geehrt. Mit Urkunden, Medaillen und einem kleinen Spektakel aus Sport, Tanz und Wettbewerb sorgte das Programm am Freitagvormittag für eine volle und begeisterte Turnhalle.

"Unsere Schule ist im Sport sehr erfolgreich." Mit diesem Satz eröffnete Schulleiterin Friederike von Wiser die Veranstaltung, bei der rund 250 Schüler aus der Ober- und Unterstufe des Gymnasiums entweder mit einer Urkunde für das erfolgreiche Ablegen des Sportabzeichens in Gold, Silber oder Bronze oder einer Medaille für die Teilnahme am Milchcup oder den Kreismeisterschaften geehrt wurden.

"Auf diese Weise bedanken wir uns bei den Schülern für ihr Engagement und den Zeitaufwand. Außerdem können sie so auch ihren Mitschülern zeigen, was sie im Sportbereich alles leisten", erzählt Silke Rosenboom von der Fachschaft Sport. Die Haaner Gymnasiasten sind in den Sportarten Tischtennis, Tennis, Turnen, Basketball, Handball und Golf bei den Landes- und Kreismeisterschaften aktiv, bei denen sie gegen andere Schulen antreten.

  • Rommerskirchen : Sportangebot kommt auf den Prüfstand
  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Hilden/Haan : Inzidenz im Kreis steigt auf 49,6 an
  • Die Stadtbücherei Hilden zeigt bis zum
    Ausstellung in der Stadtbücherei : Urban Sketching - wie Künstler Hilden sehen

Lena und Antonia (13) aus der 8 C sind mit ihrer Tischtennis-Mannschaft bei den Landesmeisterschaften Nordrhein-Westfalen (NRW) in Düsseldorf richtig weit gekommen. Sie konnten in dem Turnier den dritten Platz erreichen und hatten dabei sogar Gegnerinnen aus der Nationalmannschaft. Die Medaille, die sie gestern von der Schule für ihre Leistungen bekamen "kommt in die Erinnerungskiste", erzählen die Schülerinnen. Florian (14) hat in diesem Jahr mit seiner Mannschaft die Kreismeisterschaften im Tischtennis gewonnen. "Wir haben viele Mitspieler, die im Verein sind, dann hat man immer gute Chancen," sagt der Schüler.

Christian ist erst 13 und spielt schon seit fünf Jahren Golf. Der Achtklässler ist in der ersten Jugendmannschaft des Golfclubs Haan-Düsseltal aktiv. "Mit der Schulmannschaft sind wir nicht so weit gekommen." Ansonsten spiele er aber Landesturniere im NRW-Kader, erklärt Christian stolz, der für diese Leistung viele Stunden Training absolvieren muss.

Zwischen den Ehrungen hat die Fachschaft Sport ein buntes Programm organisiert. Neben Tanzeinlagen war das große Duell "Schüler gegen Lehrer — wer ist fitter?" das Highlight für die Schüler. Beim Bobby-Car-Fahren, einem improvisierten Ski-Lauf-Wettkampf auf Papiertüchern und einem auf Schnelligkeit ausgelegten Buchstabierwettbewerb gewannen am Ende knapp die Lehrer. Die besten Haltungsnoten gingen aber deutlich an die Schüler.

Damit das Gymnasium in Haan sportlich so erfolgreich ist, leisten Lehrer, Eltern und Schüler gewaltigen Mehraufwand. Das vielfältige Sportangebot lebt von ihrer und der Initiative von externen Kräften umliegender Sportvereine. Das wurde einmal mehr deutlich.

(RP)