1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Grundschüler aus Hilden sammeln für Flutopfer in der Eifel

St. Martin in Hilden : Grundschüler sammeln für Flutopfer

Die Kinder des Grundschulverbundes an der Beethovenstraße sammeln anlässlich des Martinsfestes für Flutopfer in der Eifel. Das Geld kommt laut Schulleiterin Gesa Matusczyk einer Förderschule zugute.

„Kinder helfen Kindern, und ich bin dabei“ – unter diesem Motto sammeln die Grundschüler am Standort Beethovenstraße schon seit vielen Jahren Spenden für einen guten Zweck. „Diese Sammelaktion findet auch dieses Mal in der Zeit des Andenkens an den heiligen Martin statt, denn die Kinder des Grundschulverbundes haben es sich zum Ziel gesetzt, sich wie St. Martin für andere Menschen einzusetzen“, erklärte die kommissarische Schulleiterin des Grundschulverbundes Gesa Matusczyk.

Obwohl die Schule selbst vom Hochwasser Mitte Juli betroffen war, möchte sie Flutopfern helfen. „Dieses Jahr möchten wir am Grundschulverbund Beethovenstraße für eine vom Hochwasser betroffene Förderschule in Bad Neuenahr-Ahrweiler sammeln“, erklärt Gesa Matusczyk weiter.

Die Levana-Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler sei eine Förderschule mit den Schwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung. „Durch das Hochwasser im Juli diesen Jahres ist sehr viel kaputt gegangen, so dass die Schule für mehrere Monate in das deutlich weiter entfernte Neuwied ausweichen muss. Sogar ein Schüler und eine Mitarbeiterin sind durch das Hochwasser gestorben“, berichtet die Hildener Schulleiterin weiter. Ungeklärt sei noch, ob die Schule renoviert werden kann oder gar abgerissen werden muss.

  • Die Kinder der Paulus-Schule übergeben die
    Klimaschutz an Schulen : Schüler sammeln „Grüne Meilen“ fürs Klima
  • An der Ecke Johann-Sebastian-Bach-Straße/Beethovenstraße wurde in
    Verkehr in Hilden : Beethovenstraße wegen Bauarbeiten gesperrt
  • Rund 1100 Schüler des St. Ursula
    Soziales Engagement in Düsseldorf : Schüler laufen und schlendern für den guten Zweck

„Auch unsere Schule hat einen großflächigen Hochwasserschaden erlitten, der den Schulalltag nach wie vor beeinträchtigt. Gerade deshalb können wir die Not der Levana-Schule nachempfinden. Wir möchten ein klein wenig dabei helfen, dass die Kinder dieser Schule, die es noch viel schwerer getroffen hat, wieder etwas Freude am Schulbesuch bekommen können.“, sagt Gesa Matusczyk.

Wer die Hildener Grundschule an der Beethovenstraße bei ihrem Vorhaben unterstützten möchte, kann am Mittwoch, 3. November, von 17 bis 19 Uhr eine Laternenausstellung mit den selbstgebastelten Laternen der Kinder besuchen. „Während der Ausstellung werden die Kinder die Besucherinnen und Besucher mit Sammeldosen um eine Spende für die Levana-Schule bitten“, erklärt die Schulleiterin.

Und: „Darüber hinaus nehmen wir gerne im Sekretariat bis zum 11. November weitere kleine oder große Spenden für die Levana-Schule entgegen. Allen Personen, die unsere Sammelaktion unterstützen danken wir ganz herzlich“, sagt Gesa Matusczyk.