Großeinsatz nach Brand in Hildener Hochhaus

Feuer : Schalbruch: Sauna im sechsten Stock brennt

Die Feuerwehr rückt am Sonntag mit Großaufgebot zu Hochhaus am Schalbruch aus. Schwelbrand schnell unter Kontrolle.

Um 16.08 Uhr alarmiert ein Anrufer die Feuerwehr: Es brennt im sechsten Stock eines Hochhauses am Schalbruch in Hilden. Die Einsatzkräfte rücken zur Sicherheit mit neun Fahrzeugen und 35 Mann aus. Auch die Polizei ist mit mehreren Beamten im Einsatz, sperrt die Straße zwischen Westring und Hoxbach ab und hält den Feuerwehrleuten den Rücken frei.

Mit einer Drehleiter und durch das Treppenhaus erreichen die Einsatzkräfte das Feuer im sechsten Stock. Auf der Straße und an den Fenstern der Nachbarwohnungen sammeln sich viele Schaulustige. Auf dem Bürgersteig machen sich Sanitäter und Notärztin bereit, falls es Verletzte geben sollte. Doch schnell ist klar: Keine Verletzten, das Feuer ist rasch unter Kontrolle.

Der Einsatzleiter schickt schon nach einer dreiviertel Stunde die ersten Einheiten wieder zurück auf die Wache. Es stellt sich heraus, dass es einen Schwelbrand in einer Sauna gegeben hat. Nach rund eineinhalb Stunden ist der Einsatz beendet, die letzten Einheiten fahren zurück zur Feuerwache, und die Polizei gibt die Straße wieder frei.

(tobi)
Mehr von RP ONLINE