Auch in Hilden Gleisarbeiten: S-Bahn-Ausfälle wohl noch bis Monatsende

Hilden/Solingen · Die S-Bahnen der Linie 1 können zwischen Hilden und Solingen nur eingleisig fahren. Grund: Die Schwellen- und Gleisarbeiten dauern weiter an.

 Das Bild zeigt die derzeitigen Gleisarbeiten auf Solinger Gebiet.

Das Bild zeigt die derzeitigen Gleisarbeiten auf Solinger Gebiet.

Foto: Peter Meuter

  Zugfahrgäste in Hilden und Solingen brauchen auch im August mehr Geduld als üblich: Die Einschränkungen auf der Linie S 1, die bereits seit fast drei Wochen bestehen, dauern weiter an. Grund: Schwellen- und Gleisarbeiten. Die Strecke der S 1 ist derzeit zwischen Solingen und Hilden eingleisig gesperrt.

Einer Sprecherin der Deutschen Bahn zufolge steht die Sperrung, die seit dem 26. Juli besteht, in Zusammenhang mit dem aktuellen Schwelleninspektionsprogramm der Bahn.

 „Die Arbeiten erfolgen vorsorglich, da im Zusammenhang mit dem Unfall bei Garmisch-Partenkirchen am 3. Juni auch Schwellen eines bestimmten Bautyps von den ermittelnden Behörden geprüft werden“, schreibt die Bahn dazu in einer Mitteilung. Auch wenn die Untersuchungen zu dem besagten Unfall mit fünf Toten und mehreren Schwerverletzten noch nicht abgeschlossen seien und die Unfallursache noch nicht feststehe, habe die Bahn entschieden, baugleiche Schwellen im Netz zu untersuchen und bei Auffälligkeiten auszutauschen.

 Das sei im Streckenabschnitt zwischen Hilden und Solingen der Fall, wie die Bahnsprecherin erklärt. Hier seien bei den Untersuchungen Betonschwellen identifiziert worden, die ausgetauscht werden müssen. Ein Ende der Arbeiten sei der Sprecherin zufolge für die 34. Kalenderwoche geplant. Demnach werde die Sperrung auf der Linie der S 1 voraussichtlich noch ein bis zwei Wochen andauern. Die S-Bahnen verkehren nach Angaben der Bahn unter der Woche im 40-Minuten-Takt zwischen Solingen Hauptbahnhof und Hilden. Am Wochenende fährt in dem Abschnitt jeweils nur eine Bahn pro Stunde.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort