Hilden: Giesenheide: Neubaupläne für rund 20 Arbeitsplätze

Hilden: Giesenheide: Neubaupläne für rund 20 Arbeitsplätze

Hildener Unternehmen investiert 1,2 Millionen Euro. Im Herbst sollen sechs Firmen eröffnen können.

Der Geschäftsführer der städtischen Grundstücksgesellschaft GkA Hilden und Wirtschaftsförderer Christian Schwenger hat Grund zur Freude. Denn er hat ein weiteres Grundstück an der Giesenheide verkauft. 1066 Quadratmeter ist die Fläche am westlichen Rand des Gewerbegebiets Kreuz Hilden groß, auf der sich die 2001 gegründete Mericon GmbH - derzeit ansässig an der Kilvertzheide in Hilden - mit einem Investitionsvolumen von 1,2 Millionen Euro zeitnah vergrößern möchte. Geschäftsführer Thomas Dziekan plant den Baubeginn für März 2018. Im Herbst nächsten Jahres soll das dreigeschossige Gebäude fertig sein.

Das Unternehmen für Trocken- und Innenausbau Mericon hat derzeit sieben Mitarbeiter. "Neben den Räumen für den Eigenbedarf entstehen an der Giesenheide zusätzliche Mieteinheiten", erklärt Christian Schwenger. Auf diese Weise erfüllt Inhaber und Geschäftsführer Thomas Dziekan die Auflage des Rates, durchschnittlich zehn Beschäftige je 1000 Quadratmeter Gewerbefläche anzusiedeln. "Ich gehe von rund neuen 20 Arbeitsplätzen am Standort aus", schätzt Schwenger. In den letzten Jahren haben sich rund 20 Unternehmen mit etwa 450 Arbeitsplätzen in der Giesenheide angesiedelt.

Die ersten beiden Etagen des neuen Gebäudes sind in vier Einheiten unterteilt: Je Einheit gibt es eine Halle mit Rolltor im Erdgeschoss und dazugehörige Büro- und Sozialräume im ersten Stock. Für die dritte Etage sind zwei große Büroflächen von jeweils 135 Quadratmeter vorgesehen. Mögliche Mieter sind Dienstleister, kleine Handelsfirmen oder Handwerksbetriebe.

Dass diese Strategie Erfolgspotential hat, hat Thomas Dziekan bereits im Gewerbegebiet Bahnhofsallee - die Grundstücke im Bereich des alten Güterbahnhofs - bewiesen. In einem ähnlichen Gebäude sind unter anderem der Event-Caterer Silvernugget, Malermeister Ungermann und die Tor-Firma Kimotec untergekommen. "Dziekans Objekte an der Bahnhofsallee waren bereits mit Fertigstellung voll vermietet", berichtet Christian Schwenger. Er ist optimistisch, dass dem Unternehmer das auch an der Giesenheide gelingen wird. E-Mail-Kontakt: " thomas.dziekan@mericon.de" .

(-dts)