Kunst in Hilden Das bietet die Fotoausstellung mitten in der Stadt

Hilden · Die Kunstaktion soll für Vielfalt, Weltoffenheit und ein respektvolles Miteinander in Hilden werben. Die Innenstadt soll nicht die letzte Station der Fotos sein.

Die Ausstellung ist Teil der Aktionstage „Hilden: Gemeinsam verschieden“.

Die Ausstellung ist Teil der Aktionstage „Hilden: Gemeinsam verschieden“.

Foto: Satdt Hilden

Wer im Oktober durch die Mittelstraße schlendert, den erwartet eine besondere Outdoor-Ausstellung: der Arbeitskreis Inklusion zeigt 15 Plakate mit Portraitfotos von Hildener Bürgerinnen und Bürgern, Menschen unterschiedlicher Generationen, verschiedener Herkunft und mit vielfältigen Lebensentwürfen.

Die Outdoor-Ausstellung im Rahmen der Aktionstage „Hilden: Gemeinsam verschieden“ soll im wahrsten Sinne vor Augen führen, wie vielfältig Hilden bereits heute ist und dafür werben, dass die Menschen in Hilden bei aller Vielfalt und Unterschiedlichkeit, respektvoll und weltoffen zusammenleben. „All diese Menschen machen das Leben in Hilden einmalig und lebenswert, sie prägen das unverwechselbare Gesicht unserer Stadt“, erklärt der städtische Integrationsbeauftragte Tobias Wobisch, der für die Fotos verantwortlich zeichnet. Er ist überzeugt: „Eine Stadt lebt von den unterschiedlichen Interessen und Potentialen ihrer Bevölkerung.“

Im Anschluss an den Auftakt unter freiem Himmel werden die Plakate in öffentlichen Gebäuden ausgestellt, zuletzt im März 2023 in der Stadtbücherei Hilden – pünktlich zur Verleihung des Integrationspreises.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort