Hilden: Geflügelte Jäger sehen und erleben

Hilden: Geflügelte Jäger sehen und erleben

Mit ihrer Greifvogel-Show begeistern Karsten und Carola Schossow Fans von Adler, Uhu, Geier und Co.

Karsten Schossow kann sich noch gut daran erinnern, wann ihn die Begeisterung für Greifvögel gepackt hat. "Das war schon in jungen Jahren", sagt der gelernte Falkner. Mit 13 habe er sich bereits entsprechend schulen lassen, um mit den Tieren umgehen zu können. Etwas später absolvierte er eine Lehre zum Tischler - ein Beruf, in dem er einige Jahre arbeitete. "Die Faszination hat mich aber nie losgelassen", betont der 56-Jährige.

Also beschlossen seine Frau Carola und er eines Tages, einen Uhu anzuschaffen. Es war der Anfang eines Hobbys, das schnell zum Hauptberuf wurde. Am Stadtrand von Remscheid, an der Ortsgrenze zu Wuppertal-Ronsdorf, liegt die Falknerei Bergisch Land idyllisch an einem Waldrand. Inzwischen hat das Ehepaar rund 40 Greifvögel auf dem Areal untergebracht - Adler, Bussarde, Eulen, Geier, Käuze und viele mehr. Die beiden Falkner machen die imposanten Tiere der Öffentlichkeit zugänglich. Immer dienstags bis samstags um 15 Uhr sowie sonn- und feiertags um 11 und 15 Uhr läuft ihre Flugshow. Ostern begann die Saison.

Andere Aktionen der Falknerei sind ganzjährig buchbar - zum Beispiel Eulenfütterungen und Greifvogelwanderungen. Ebenfalls im Angebot hat das Ehepaar eine Art Schnupperkurs für Interessierte. Unter dem Titel "Falkner für einen Tag" können Teilnehmer Eindrücke von der täglichen Arbeit sammeln und die Vögel auch von ihren Handschuhen starten und landen lassen - eine besondere Erfahrung, die von April bis November immer samstags von 10 bis 17 Uhr gebucht werden kann. Dieser Tag kostet inklusive Wanderung mit dem Vogel durchs Bergische Land, Flugvorführung und Mittagessen 140 Euro pro Person. Die Teilnahme ist möglich ab 16 Jahren.

  • Mettmann : Geflügelte Jäger sehen und erleben

Warum es ihm gerade Greifvögel so angetan haben, beantwortet Karsten Schossow so: "Diese Tiere sind einfach etwas Besonderes. Wir geben ihnen jeden Tag die maximale Freiheit - und doch kommen sie immer wieder zu uns zurück." Allerdings seien sie nur "teilgezähmt", also immer an der Schwelle zwischen Haus- und Wildtier. Zum Glück, sagt der Vogelfreund, erhole sich seit einigen Jahren der Bestand vieler geflügelter Jäger in freier Wildbahn.

Info: Seit 24. März sind die Flugshows bei gutem Wetter dienstags bis samstags um 15 Uhr sowie sonn- und feiertags um 11 und 15 Uhr zu erleben. Eintritt: Erwachsene zahlen sieben, Kinder vier Euro. www.falknerei-bergischland.de

(RP)