1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Ganz Hilden wird Ende September zum Trödelmarkt

Neue Idee : Ganz Hilden wird zum Trödelmarkt

Im September soll der erste dezentrale Trödelmarkt stattfinden. Dafür suchen die Organisatoren Menschen, die auf ihrem eigenen Grundstück mittrödeln möchten.

Wer seinen Keller oder seinen Speicher unbedingt ausmisten oder noch gut erhaltene Kleidung an die Frau und an den Mann bringen möchte, hat am Samstag, 26. September, die Möglichkeit dazu. Steffen Kirchhoff, Marina und Alexander Schorn organisieren über ihren Hilden-Blog Hallo-02103.de einen dezentralen Trödelmarkt in der ganzen Stadt. „Die Teilnahme ist kostenlos, die Absprache mit dem Ordnungsamt sowie die zentrale Auflistung der Adressen und der Trödelware übernehmen wir drei“, erklärt Steffen Kirchhoff.

Marina und Alexander Schorn haben bereits den Wettbewerb „Hilden liest“ ins Leben gerufen und stecken auch jetzt wieder hinter der Idee zu dem Trödel. Der Vorteil liegt auf der Hand: In Corona-Zeiten möchten die Menschen auf das Trödelmarkt-typische Gedränge verzichten. Ein Garagentrödel wäre die Lösung, doch der zieht höchstens Passanten an, die zufällig vorbeikommen. Wenn nun aber ein gemeinsamer Termin vereinbart wird und dazu noch die Adressen auf einer Übersichtsseite aufgelistet stehen, mobilisiert das deutlich mehr potentielle Käufer. „Unsere Idee ist, den Trödel zu einem Event zu machen, zu einem Ereignis, bei dem alle Hildener mitmachen können“, erklärt Alexander Schorn.

  • Lockangebot Trödel: Trickbetrüger suchen, über Kleinanzeigen
    Trickbetrug in Krefeld : Wie Betrüger mit Trödel-Kleinanzeigen Opfer suchen
  • Rolf Hübecker verkauft in einem alten
    Flohmarkt in St. Tönis : Trödelmarkt in altem Gewächshaus
  • Petra und Margret stöbern auf dem
    Neuer Start : Antik- und Trödelmarkt startet mit Corona-Regeln neu

Wer mitmachen möchte, kann sich im Internet unter der Adresse Hallo-02103.de mit seinem Namen, der Anschrift, dem angebotenen Trödel und der Trödelzeit (im Fenster von 10 bis 18 Uhr) anmelden. Der Name wird nicht veröffentlicht, Anschrift, Trödel und Zeitraum jedoch schon. „Allerdings erst einen Tag vorher“, erklärt Alexander Schorn. Damit alle dieselben Chancen haben.

Wichtig zu wissen: Jeder Garagentrödel gilt als eigene Veranstaltung. „Die Betreiber der jeweilig gemeldeten Verkaufsstellen sind persönlich verantwortlich, geltende Hygienemaßnamen umzusetzen. 1,5-2 Meter Abstand zwischen den Interessenten muss gewährleistet sein, es müssen Adresslisten ausliegen, in die sich Interessenten eintragen können“, so Alexander Schorn. Vorlagen gibt es auf der Anmeldeseite.

(tobi)