1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Frischer geht`s nicht - Weihnachtsbäume aus Hilden

Adventszeit : Nachhaltige Weihnachtsbäume aus Hilden

Auf einer Parzelle mit Weihnachtsbäumen gegenüber vom Sportplatz des SV Hilden-Ost Am Kalstert können sich die Kunden in diesem Jahr vorab schon einen Weihnachtsbaum aussuchen, mit ihrem Namen markieren und später abholen.

Landwirt Ferdinand Wirtz vertreibt zusammen mit seiner Familie seit mehr als 25 Jahren frische eigene Weihnachtsbäume in Hilden. Seine Bäume stammen alle aus eigener Aufzucht und wachsen rund um den Hof heran. Am meisten vertreten sind in seinen Schonungen die beliebten Nordmanntannen, aber auch alte Sorten wie Edeltannen und Fichten. ,,Meine Bäume sind nicht nur erntefrisch, sondern auch nachhaltig, berichtet der Landwirt: „Da die Bäume so nah am Hof wachsen, entfällt ein weiter Transportweg, und zusätzlich sparen wir Verpackungsmüll ein.“

ln diesem Jahr hat sich Familie Wirtz etwas Besonderes ausgedacht. Auf einer Parzelle mit Weihnachtsbäumen gegenüber vom Sportplatz des SV Hilden-Ost Am Kalstert können sich die Kunden vorab schon einen Weihnachtsbaum aussuchen und mit ihrem Namen markieren. „Am 2. und 3. Adventssonntag (6. und 13. Dezember 2020) – aber nur an diesen beiden Tagen  – sind wir in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr vor Ort, um die Bäume abzusägen. Die Kunden/Familien können in dieser Zeit vorbeikommen und ihren Wunschbaum abholen“, erläutert Ferdi Wirtz: „Eine Nordmanntanne, erste Wahl, kostet rund 20 Euro pro Meter.“ Mit der Aktion will Familie Wirtz den Weihnachtsbaum-Verkauf unter Corona-Bedingungen am Hof entzerren.

Der Baum-Verkauf auf dem Hof (Kalstert 28) läuft bereits geht bis 23. Dezember – täglich von 10 bis 18 Uhr. Der landwirtschaftliche Familienbetrieb bedient nicht nur Privatkunden, sondern auch die Stadt Hilden sowie Altenheime und Krankenhäuser in Hilden, Haan, Erkrath und Solingen.