Fotoprojekt im Haus Hildener Künstler H6 zeigt „Verbindungen“

Hilden : Fotoprojekt zeigt „Verbindungen“

Mitglieder des Hauses Hildener Künstler H6 stellen bereits zum elften Mal aus.

(RP) Unter der Projektleitung von Harold Augustin und Hans-Dieter Mühle startet das Fotoprojekt im Haus Hildener Künstler nun schon zum elften Mal. Es ist eine Ausstellung ausschließlich von Mitgliedern des Kunstvereins. Das aktuelle Thema „Verbindungen“ wurde aus mehreren Vorschlägen ausgewählt, das Interesse an der Ausstellung war wie immer groß: 18 Mitglieder zeigen ihre Arbeiten, heißt es in der Einladung.

Einige der ausstellenden Künstler befassen sich schon seit Jahren mit Fotografie, andere mit dem Schwerpunkt Malerei nutzen diese Ausdrucksform nur gelegentlich. Die Arbeiten, die in der Ausstellung zu sehen sind, wurden nicht juriert.

Wie bereits in den Vorjahren wurde auch dieses Mal auf sämtliche Vorgaben verzichtet. Jeder Teilnehmer hat einen Quadratmeter Wand zur Verfügung beziehungsweise maximal vier Fotoarbeiten und ist in der Präsentation völlig frei – Hängung mit Klammern, Foto mit und ohne Rahmen, Transfer auf Stoff, Leinwand, Pappe, Holz, Metall, Acryl und so weiter.

Das Thema „Verbindungen“ lässt einen großen Interpretationsspielraum zu: Vom sehr konkreten Materialverbund bis hin zu subtilen psychologischen Betrachtungen ist vieles denkbar. Die Besucher dürfen jedenfalls gespannt sein auf eine lebendige, vielgestaltige Fotoausstellung.

Die Ausstellung läuft bis Sonntag, 29. September. Am Freitag, 27. September, sind Galerieraum und Skulpturengarten des H6 auch Station der Hildener Museumsnacht. Dann sind Ausstellung und Garten geöffnet von 18 bis 23 Uhr. Es gibt ein attraktives Programm mit Videoinstallationen und Musik. Öffnungszeiten: Mittwoch 16 bis 18 Uhr, Samstag 14 bis 18 Uhr und Sonntag 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Haus Hildener Künstler ist ein ehemaliges Kutscherhaus und liegt heute im Stadtpark. Es bietet Platz für einige Ateliers, einen Ausstellungsraum und einen verwunschenen Garten mit wechselnden Ausstellungen. Im Verein H6 kann übrigens jeder Mitglied werden. Man  muss ausdrücklich kein Künstler sein.

Mehr von RP ONLINE