Geschichte in Hilden Als die Polizei im Sportwagen auf Streife ging

Marburg/Hilden · 178 Kilometer pro Stunde – vor einem halben Jahrhundert ging es auf deutschen Autobahnen kaum schneller. In Hilden fuhr die Polizei ihre Einsätze im Ford Capri. Eines der Fahrzeuge ist nun in einem Museum in Marburg angekommen.

 Drei Jahre Arbeit stecken in dem Oldtimer: Der Ford Capri wurde dem Marburger Museum 2020 übergeben und konnte kürzlich restauriert der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Drei Jahre Arbeit stecken in dem Oldtimer: Der Ford Capri wurde dem Marburger Museum 2020 übergeben und konnte kürzlich restauriert der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Foto: Polizei-Oldtimermuseum Marburg/Unbekannt

Woodstock, Mondlandung und Vietnamkrieg prägten das Jahr 1969. Was für die Geschichtsschreibung nur eine Fußnote ist, bekommt für Hilden eine besondere Bedeutung: Im selben Jahr wurde ein Ford Capri 2300 GT gebaut, der als Streifenwagen bei der Autobahnpolizei im Einsatz war. Heute steht das Fahrzeug, das auf der Autobahn 3, wenn es denn die Einsatzlage forderte, eine Spitzengeschwindigkeit von 178 Kilometern pro Stunde erreichte, im Museum für Polizeioldtimer in Marburg.