1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Finanzamt: Abgabefrist für Steuer endet am 31. Juli

Hilden : Finanzamt: Abgabefrist für Steuer endet am 31. Juli

Wer zur Abgabe einer Einkommenssteuererklärung verpflichtet ist – und das sind die meisten – muss sich langsam sputen. Die Abgabefrist für die Steuer 2019 endet am 31. Juli. Daran erinnert das Finanzamt Hilden, zuständig für Hilden, Haan, Langenfeld und Monheim.

Sofern ein Steuerberater oder ein Lohnsteuerhilfeverein bei der Erstellung der Erklärung mitwirkt, muss diese dem Finanzamt grundsätzlich erst bis zum 28. Februar 2021 vorliegen. Da dieser Tag auf einen Sonntag fällt, bleibt für die Abgabe der Steuererklärung sogar bis zum 1. März 2021 Zeit.

Fast 80 Prozent der Bürger geben ihre Einkommenssteuererklärung inzwischen elektronisch über das Programm „Elster“ ab: Das ist viel einfacher und bequemer. Gewerbetreibende sind dazu schon seit Jahren verpflichtet. Rund zwei Drittel der Teilnehmer, die ihre Steuererklärung mit „Elster“ erstellen, finden die Software der Finanzverwaltung benutzerfreundlich oder sogar sehr benutzerfreundlich. Elster-User, die den Service der vorausgefüllten Steuererklärung genutzt haben, empfinden dies als erhebliche Erleichterung beim Ausfüllen der Erklärungsvordrucke. Mit „Elster“ können bei der Finanzverwaltung gespeicherte Daten (zum Beispiel Lohnsteuerbescheinigungen, Rentenbezugsmitteilungen, Bescheinigungen zu Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen) abrufen und direkt in die Steuererklärung übernommen werden. Bei einer Online-Befragung haben die Kunden dem Finanzamt Hilden übrigens gute Noten gegeben, besonders für die fachliche Kompetenz und Freundlichkeit (jeweils 4,3 von 5) der Finanzbeamten sowie für ihre Zufriedenheit (4,2) mit der Arbeit des Finanzamts Hilden.