Hilden: Ferien - Zeit für Abenteuer und Sport

Hilden: Ferien - Zeit für Abenteuer und Sport

Bis zu den Osterferien ist es zwar noch ein wenig hin, aber die Anmeldungen zu besonderen Angeboten laufen bereits.

In drei Kursen der Kinder- und Jugendkunstschule KuKuK können Kinder und Jugendliche in der zweiten Osterferienwoche ihrer Kreativität freien Lauf lassen. In dem Kursus "Farbenschlacht" (Leitung: Hildegard Skirde) kann das Farbenmischen gelernt und mit unterschiedlichen Materialien experimentiert werden. Für Drachenbegeisterte bietet sich der Kursus "Drachen" (Desiree Astor) an, in dem ein Drachen-Bestimmungs-Buch mit verschiedenen Drachenarten gemalt und gezeichnet wird. In "Klecks und Kringel, Schnipsel und Ding" (Dorothee Wengenroth) treffen Teilnehmer auf Kleckse, Kringel, Buchstaben, Knöpfe sowie Papierschnipsel und binden diese kreativ in ihre Arbeiten ein. Die Kurse laufen von Dienstag, 3. April, bis Freitag, 6. April, jeweils von 9 bis 13 Uhr im Nebengebäude des Alten Helmholtz, Gerresheimer Straße 20a, und im Bürgerhaus Hilden, Mittelstraße 40. Interessierte können sich per E-Mail (kukuk@hilden.de), im Internet (www.hilden.de/kreativangebote), per Fax (02103/72239) oder persönlich im Rathaus (Zimmer 327) anmelden.

ZickZack Hilden lädt an vier Terminen während der Osterferien zum Kinder-Nähkursus ein. Am Montag, 26. März, von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr und am Dienstag, 27. März, von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr entsteht jeweils unter dem Motto "Ostern" ein Tisch-Set in bunten Frühlingsfarben. In dem Nähkursus an Mittwoch, 4. April, nähen Teilnehmer einen Donut mit Schokoguss mit bunten Streuseln. Einhornbegeisterte Kinder kommen am Donnerstag, 5. April, von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr auf ihre Kosten: An diesem Termin kann ein Einhornkissen genäht werden. Die Teilnahmegebühr für einen Kursus beträgt 50 Euro und beinhaltet Stoffe, Material, ein warmes Essen und Getränke. Interessierte können sich per E-Mail (Info@ZickZack-Hilden.de) oder telefonisch (0212/64584947) anmelden.

Auf Haus Bürgel können Kinder und Jugendliche in den Osterferien in römische Tuniken schlüpfen, Medaillen prägen und wie die Römer Brot backen. Foto: Anna Schwartz

Der Abenteuerspielplatz Hilden an der Richard-Wagner Straße 101 bietet auch in den Osterferien jeden Tag Spiele, Lagerfeuer und andere Angebote im Offenen Bereich an. Im Baubereich kann montags bis freitags eine eigene Holzhütte gebaut werden. Der Tierbereich ist werktags geöffnet, außer am Mittwoch. Es gibt zudem einen Wochenplan, der Aktivitäten wie Kochen und Reiten beinhaltet. Weitere Informationen sind im Internet unter www.asp-hilden.de einsehbar.

Das Jugendhaus Haan bietet in den Osterferien für sechs- bis zehnjährige Kinder eine Mini-Stadtranderholung an. Von Montag, 26. März, bis Freitag, 29. März, gibt es jeweils von 8 bis 14 Uhr ein abwechslungsreiches Programm, das gemeinsames Frühstücken, Ausflüge in den Wald und Bastelangebote beinhaltet. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro. Von Dienstag, 3. April, bis Donnerstag, 5. April, können sechs- bis zwölfjährige Kinder außerdem einen Töpferkursus belegen. Der läuft jeweils von 11 bis 13 Uhr und kostet fünf Euro. Interessierte können sich bis zum 15. März persönlich beim Jugendhaus Haan (Alleestraße 6), telefonisch (02129/911475) oder im Internet (jugendhaus-haan.de) anmelden.

Auf dem Abenteuerspielplatz ist immer etwas los. Foto: tinter
  • Dormagen : Veranstaltungen in der zweiten Osterferienwoche

Elf- bis vierzehnjährige Mädchen können in der zweiten Osterferienwoche einen Selbstverteidigungskursus im Haaner Turnverein besuchen. Der viertägige Kursus geht von Dienstag, 3. April, bis Freitag, 6. April. Jeweils von 9 bis 13 Uhr lernen die Mädchen den Umgang mit Gewalt, Vermeidungsstrategien und Techniken zur Verteidigung. Der Veranstaltungsort ist die HTV-Halle an der Turnstraße 25. Für Mitglieder des Haaner Turnvereins beträgt die Teilnahmegebühr für vier Tage 33 Euro, für Nichtmitglieder 20 Euro. Eine Anmeldung ist per E-Mail (kontakt@haaner-tv.de) oder telefonisch (02129/56550) möglich.

Haus Bürgel Baumberg Das Römische Museum, die Biologische Station und die Kaltblutpferdezucht Reuter laden in den Osterferien zu aufregenden Aktionstagen ein. Neun- bis Zwölfjährige können am 26. März bei einem Angebot der Biologischen Station lernen, wie sie richtig Feuer machen. Im Anschluss gibt es Stockbrot. Am 27. März erfahren Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, wer neben Grasfröschen, Erdkröten und Kaulquappen noch am Wasser lebt. In der zweiten Ferienwoche, am 3. April, lernen Sechs- bis Zwölfjährige im Römermuseum einen Tag im alten Rom kennen. Dabei schlüpfen sie in römische Tuniken und prägen Medaillen. Am 4. April backen Kinder Brot wie die alten Römer. Die Kaltblutzucht Reuter lockt am 3., 4., und 5. April nachmittags die ganze Familie mit Kutschfahrten. Bevor die Fahrt durch die Kämpe beginnt, wird das Anspannen der Kaltblutpferde vorgeführt und Wissenswertes zu der alten Pferderasse erläutert. Für alle Angebote ist eine Anmeldung erwünscht. Weitere Infos unter www.hausbuergel.de.

Fußball mit Profis im Oster-Camp trainieren: Das geht in Monheim. Zum zweiten Mal gastiert die Fußballschule Grenzland in den Osterferien auf der Anlage des 1.FC Monheim. Vom 3. bis 6. April werden die Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren täglich von 10 bis 15.30 Uhr trainieren. Das Team besteht aus Coaches aus den Nachwuchsleistungszentren deutscher Bundesligisten sowie niederländischer Proficlubs, DFB-Stützpunkttrainern und Ex-Profis. Es gibt jeden Tag ein warmes Mittagessen. Am letzten Camptag findet ein großes Abschlussturnier statt. Kosten: 109 Euro. Anmeldungen unter: www.fussballschule-grenzland.de

(RP)