Hilden: Erstattung über Tarife

Hilden : Erstattung über Tarife

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes müssen auch die Stadtwerke Hilden so genannte Mehrerlöse an die Kunden zurückgeben. Rund sechs Millionen Euro mehr als von der Regulierungsbehörde erlaubt hat der städtische Versorger zwischen November 2005 und August 2008 eingenommen.

Dabei habe die Bearbeitung der Entgeltanträge statt vorgesehener sechs Monate nahezu zwei Jahre (beim Strom) und genau zwei Jahre (beim Gas) gedauert, erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Ullrich Schneider gestern in einem Pressegespräch. Die Rückerstattung der Mehrerlöse werde über die Berechnung der Tarife abgewickelt, erklärte Aufsichtsratschef Jürgen Scholz.

Intern, so beschrieb er die Abläufe anschaulich, stelle der Netzbereich dem Vertrieb eine um die Mehrerlöse geminderte Rechnung aus. Im Januar 2011 sei auf diese Weise mit der Rückzahlung begonnen worden. Die Landesregulierungsbehörde überwache den Prozess. "Da wird keiner betuppt", betonte Schneider.

(RP)