Hilden: Erst durch die Ausstellung - dann auf die Yoga-Matte

Hilden: Erst durch die Ausstellung - dann auf die Yoga-Matte

Das Wilhelm-Fabry-Museum (Benrather Straße 32a) bietet am Samstag, 21. April, um 16 Uhr eine Führung durch die "Placebo"-Ausstellung mit Sandra Abend an. Im Anschluss ab 17 Uhr führt Astrid Strobel mit einem praktischen Teil in Hatha Yoga ein. Eintritt: fünf Euro, ermäßigt 2,50 Euro. "In der heutigen Zeit, in der Hektik, Lärm und Stress oft vorherrschen, ist es umso wichtiger sein eigenes Ich zu erkennen und die Stärke aus der eigenen Mitte zu schöpfen", sagt Astrid Strobel: "Durch Yoga wird das Selbstbewusstsein gestärkt, und man erreicht mit Ruhe und Kraft Ziele, die man für unerreichbar hielt. Körper und Seele in Einklang zu bringen bedeutet, sich selbst wahrzunehmen und zu lernen, wie wichtig das eigene Wohlbefinden ist." Astrid Strobel praktiziert seit ihrem vierten Lebensjahr Yoga.

Anmeldungen sind telefonisch (02103/5903) und per E-Mail (info@wilhelm-fabry-museum.de) möglich.

(cis)