1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Eine Festnahme in Hilden – sechs Straftaten aufgeklärt

Hilden : Eine Festnahme – sechs Straftaten aufgeklärt

Der Hildener Polizei ist es am Mittwochmittag (12. August) gelungen, mit der Festnahme eines 50-jährigen Solingers auf frischer Tat gleichzeitig eine Vielzahl an Straftaten aufklären zu können.

Der Hildener Polizei ist es am Mittwochmittag (12. August) gelungen, mit der Festnahme eines 50-jährigen Solingers auf frischer Tat gleich eine Vielzahl an Straftaten aufklären zu können.

Gegen 11:50 Uhr hatten Angestellte eines Discounters an der Düsseldorfer Straße in Hilden die Polizei, gerufen, nachdem ein Mann zuvor einen Fernseher gestohlen hatte. Der Dieb war in einem Toyota Yaris geflohen.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnten die Polizisten das Fluchtfahrzeug auf der Berliner Straße anhalten. Im Innenraum fanden die Beamten nicht nur den Fernseher im Wert von rund 240 Euro: Auch weitere Waren im Gesamtwert von etwa 60 Euro, die nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen ebenfalls aus dem Discounter entwendet wurden, wurden sichergestellt.

Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Toyota Yaris ohne Einverständnis der Halterin von dem Solinger genutzt worden war. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Hierbei wurde im Rahmen einer Durchsuchung nach weiteren Beweismitteln in einem Versteck im Handschuhfach 36 Bubbles, gefüllt mit einem weißen Pulver, aufgefunden. Nach ersten Überprüfungen handelt es sich hierbei vermutlich um Kokain, das einen Marktwert von circa 1.000 Euro besitzt.

Der 50-jährige polizeibekannte Solinger wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache Hilden gebracht. Eigene Angaben des Solingers, sowie ein durchgeführter Drogenschnelltest, erhärteten zusätzlich den Verdacht, dass der 50-Jährige das Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hatte.

Auf den Mann kommt laut Polizei jetzt einiges zu: Er muss sich nun wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln sowie dessen Besitz, des Ladendiebstahls, der unbefugten Ingebrauchnahme eines Fahrzeuges, des Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten. Zunächst wurde er jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt.