Ein Lob der Mülltrennung

Kommentar : Ein Lob der Mülltrennung

Die Mülltrennung wird gern als deutsche Marotte verspottet. Fakt ist: Sie trägt zu günstigen Abfallgebühren bei. Fakt ist auch: In Mehrfamilienhäusern ist die Mülltrennung schlechter als in Reihenhaussiedlungen.

Hilden ist eine „kleine Großstadt“ mit 2232 Einwohner je Quadratkilometer. 55 Prozent des Restmüllvolumens werden in Hilden über Großraumcontainer größer als 660 Liter eingesammelt. In Städten mit 1000 bis 2000 Einwohner pro Quadratkilometer ist eine Verwertungsquote von 52 Prozent „normal“. Für Kommunen mit über 2000 Einwohner ist sie „überdurchschnittlich“, lobt die Stadtverwaltung die Bürger. Da geht aber vielleicht auch noch mehr. Wer Abfall sorgsam trennt, ist nicht spießig, sondern umwelt- und kostenbewusst.