Kommentar: Ein Jahr blieb ungenutzt

Kommentar : Ein Jahr blieb ungenutzt

Dass die Mühlen der Bürokratie zuweilen langsam mahlen, zeigt der "Fall" der Haaner Schulbuch-Bestellpraxis. Im vorigen Jahr – damals stieß die Lieferung durch einen Hamburger Händler auf Unverständnis – gab es in Haan Bestrebungen, eine Regelung mit dem für Ausschreibungen zuständigen Rechnungsprüfungsamt des Kreises zu finden.

Das ist bis dato offentsichtlich nicht gelungen. Umso unverständlicher, weil andere Städte im Kreis ihren Schulbuchbedarf durchaus lokal ausschreiben. Wenn es rechtlich falsch wäre, müsste der Kreis dort einschreiten – tut es aber nicht. Bezeichnend waren die Antworten auf unsere Fragen bei der gestrigen Recherche. Die Stadt Haan verwies zur Stellungnahme an das Rechnungsprüfungsamt des Kreises. Nach mehreren Nachfragen gab es von dort die Antwort, man dürfe nichts sagen. Das sei einzig Angelegenheit des Haaner Rathauses. Fest steht: Ein ganzes Jahr blieb ungenutzt und der örtliche Handel nicht gefördert. -dts

(RP)