1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Auf Ein Wort Hans-Peter Gitzler: Drei Personen, ein Gott?!

Auf Ein Wort Hans-Peter Gitzler : Drei Personen, ein Gott?!

Drei Personen, ein Gott?! Am Sonntag nach Pfingsten feiern Christen den Dreifaltigkeitssonntag, beziehungsweise Trinitatis. Er beschäftigt sich mit der Frage: "Wie kann man sich Gott vorstellen?" Aber was heißt hier feiern? Trinitatis ist das Fest, das keiner so richtig liebt und das darum auch gar kein richtiges Fest geworden ist. Trinitatis bedeutet: "Dreieinigkeit", und gefeiert wird, dass Gott sich als Schöpfer, als Erlöser und als Heiliger Geist gezeigt hat. Zugegeben, das hört sich ziemlich abstrakt und dogmatisch an, aber es ist ganz wichtig. Dass der Gott, der alles erschaffen hat, auch der ist, der sich in Jesus Christus gezeigt hat und dass er bis heut wirkt durch seine unsichtbare Kraft. - und dass das immer derselbe Gott ist, der sich nur anders offenbart. Karl Barth, der große Schweizer Theologe des 20. Jahrhunderts, erklärte Vater, Sohn und Heiligen Geist als drei Dimensionen einer einzigen Offenbarung. Bildlich gesprochen: Von Gott geht die Liebe aus, Gottes Sohn gibt dieser Liebe Gestalt und im Heiligen Geist wirkt sich diese Liebe in den Menschen und in der Schöpfung aus. Folgt man diesem Verständnis der Dreieinigkeit, dann wird manches leichter verständlich. Vater, Sohn und Heiliger Geist sind nicht drei unabhängige göttliche Instanzen, geschweige denn drei verschiedene Götter, sondern drei Wirkweisen eines einzigen Gottes, der die Menschen liebt, sich um seine Schöpfung sorgt und der alle Menschen für sich und seine Sache begeistern will. So hält das Christentum an dem Glauben an den einen Gott fest, gerade durch die Lehre von der Dreieinigkeit Gottes, ganz im Gegensatz zu den Vorwürfen der Kritiker, die davon reden, dass wir Christen eben drei Götter haben. Aber Sie wissen es ja nun besser und können für Klarheit sorgen, zumindest in Ihrem Bekanntenkreis oder bei der Begegnung mit Menschen anderer Religionen.

DER AUTOR IST PFARRER DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE HAAN.

(RP)