Hilden: Diskussion mit den Kandidaten - fragen Sie

Hilden : Diskussion mit den Kandidaten - fragen Sie

Die Volkshochschule veranstaltet gemeinsam mit der Rheinischen Post und Radio Neandertal eine Podiumsdiskussion mit den Hildener Bewerbern ums Bürgermeisteramt. Dazu sind Ihre Themen gefragt.

Hilden hat nicht nur eine Kommunalwahl am 25. Mai - es wird auch definitiv einen Wechsel an der Stadtspitze geben. Horst Thiele (SP) tritt nicht mehr an, auf sein Amt bewerben sich sieben Kandidaten: Birgit Alkenings (SPD), Marion Buschmann (CDU), Ralf Bommermann (Allianz), Ludger Reffgen (Bürgeraktion), Klaus-Dieter Bartel (Grüne), Rudi Joseph (FDP) und den parteilosen Wirt Gerd Hegmann.

Sie sind eingeladen, an einer Podiumsdiskussion teilzunehmen, die die Volkshochschule am Donnerstag, 15. Mai, um 19 Uhr im Alten Helmholtz an der Gerresheimer Straße zusammen mit der Rheinischen Post und Radio Neandertal veranstaltet (siehe Box). Dabei soll es - natürlich - um die wichtigsten Themen der Stadt gehen: Wohnen und Arbeiten, Infrastruktur und Lebensqualität, Finanzen und Entwicklung. Die persönliche Seite der Bewerber kommt ebenfalls nicht zu kurz: Wie "ticken" die Bewerber? Können sie das, was ein Bürgermeister können muss? Was ist das überhaupt?

Im Vorfeld haben RP-Leser und Radio-Neandertal-Hörer die Chance, ihre Themen und Fragen ins Spiel zu bringen. Was ist wichtig für die Stadt? Was muss der neue Bürgermeister in jedem Fall besser oder anders machen? Welche ungelösten Probleme erwarten den nächsten Stadtrat? Was halten Sie eigentlich davon, dass so viele Kandidaten zur Wahl stehen: Ist das echte Demokratie oder nur ein Symbol für die starke Zersplitterung der Stadträte - ein weit verbreitetes Phänomen, übrigens. Und: In welchen Bereichen wünschen Sie sich als Wähler klarerer Aussagen? Gibt es genügend thematische Unterschiede zwischen den Konkurrenten?

So können RP-Leser mitmachen Senden Sie eine E-Mail mit Ihrem Thema oder Ihrer Frage an die Adresse redaktion.hilden@rheinische-post.de, Stichwort Diskussion. Sie können auch eine Postkarte schreiben an Redaktion Hilden, Schulstraße 13 in 40721 Hilden Bitte geben Sie in jedem Fall Ihren Namen und Ihre Adresse an, anonyme Fragen nimmt die Redaktion nicht an. Die Einsendungen werden gebündelt und gegebenenfalls bei der Diskussion besprochen

So können VHS-Kunden mitmachen Im Weiterbildungszentrum sowie an den anderen VHS-Standorten und weiteren öffentlichen Gebäuden liegen Kärtchen aus. Sie können ausgefüllt und bei der VHS abgegeben werden, die sie ebenfalls bündelt und zur Beantwortung oder als Anregung weiterleitet.

So können Radio-Hörer mitmachen Auf der Internetseite www.radioneandertal.de wird bis zum Ende dieser Woche ein Link zu sehen sein, der auf die Diskussion hinweist. Dort hinterlegt ist ebenfalls ein Formular für Fragen. Der sender sammelt ebenfalls.

Zudem gibt es die Möglichkeit, bei der Diskussion selbst Karten mit Fragen zu formulieren. Sie werden direkt eingesammelt.

(RP)