1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Die Exprinzen luden zum Fest

Hilden : Die Exprinzen luden zum Fest

Das Sommerfest auf dem alten Markt lockte mehrere hundert Besucher. Auf der Bühne sorgte unter anderem Schlagersänger Rüdiger Schima für Stimmung. 2011 gab es wegen der Kälte sogar Glühwein.

Das Sommerfest des Prinzenclubs auf dem alten Markt machte am Samstag seinem Namen alle Ehre. Denn vor einem Jahr, im Juli 2011, hatten die Ex-Karnevalsprinzen bei Temperaturen von unter zehn Grad feiern müssen. "Da haben wir sogar Glühwein getrunken", erinnerte sich Clubpräsident Thomas Schmitz. Doch diesmal war das Wetter den Narren wohl gesonnen. Bereits beim Fass-Anstich am Mittag strahlte die Sonne vom Himmel.

Das Anzapfen sollte traditionell der amtierende Prinz Hildanus vornehmen. Doch mit einer gebrochenen Hand — obwohl der Gips bereits abgenommen ist — schlägt es sich selbst für einen gestandenen Handwerker wie Manfred Dyla nicht so gut. Daher übernahm einer seiner Vorgänger, Frank Trimborn, Prinz von 2001, den entscheidenden Schlag.

Die offizielle Eröffnung ließ sich Manfred III. aber nicht nehmen, schließlich ist der Prinz nicht auf den Mund gefallen. Auch seine Hildania blickte glücklich auf die auslaufende Amtszeit des Paares zurück. "Alles in allem war es ein schöner Stress. Wenn man das einmal miterlebt hat, zehrt man sein ganzes Leben von dieser schönen Erfahrung", schwärmte Kerstin I. Nach der offiziellen Eröffnung bewiesen die Ex-Prinzen, dass sie allesamt gut bei Stimme sind. Gemeinsam sangen sie ihren Karnevalssong "Narrenexpress". Mit auf der Bühne war auch der älteste noch lebende ehemalige Hildener Karnevalsprinz. Der 85-jährige Ludwig Kenzler war 1960 Regent über das Hildener Narrenvolk.

  • Leverkusen : Faszination Showbühne
  • Nettetal : 3000 Besucher beim Breyller Christkindl-Markt
  • Benrath : Ein Glühwein am Zweiten Weihnachstag

Für die Jahreszeit untypische Karnevalsklänge besorgte als DJ Frank Kammann. Für das gute Gelingen des Sommerfestes, das 2008 erstmals stieg, packten die Ex-Prinzen diesmal höchstselbst mit an. So sorgten etwa Mecki Jüntgen am Grillstand für das Wohl der mehreren hundert Gäste. Und auch Präsident Thomas Schmitz würzte die Fritten selbst. An der Kuchentheke halfen etwa Roswitha Jüntgen und Monika Trimborn ihren Ex-Prinzen gerne aus. Rund um die Showbühne und genossen die Gäste größtenteils Kühles vom Fass. Am Nachmittag sorgte zunächst Rüdiger Schima auf der Bühne für Stimmung. Der "singende Friseur aus Haan" brachte vor allem das weibliche Publikum zum Schunkeln. Außerdem sang Nicole Silber aktuelle Schlagerlieder. Bis in die Abendstunden feierten und sangen die Besucher zu den Klassikern der "B.Famous-Showband."

(pjj)