Hilden: Dezernent spielt den König wahrhaft majestätisch

Hilden: Dezernent spielt den König wahrhaft majestätisch

Sönke Eichner übernahm beim Ferienspaß eine Rolle - und zeigte schauspielerische Qualitäten.

Zwei Wochen lang drehte sich in der Wilhelm-Busch-Grundschule alles rund um Märchen. 130 Mädchen und Jungen nahmen an der Ferienaktion "Tatort Märchen" teil. Zum Tatort wurde das Märchenland, weil die Figuren plötzlich wie versteinert aufgefunden wurden. Wer hatte da seine Hände im Spiel? Dieses Rätsel lösten die Kinder jetzt zwei Wochen lang. Und nachdem der große Kristall bei einer märchenhaften Abenteueraktion gefunden wurde und die Gefahr für das Märchenland abgewendet wurde, stand nun gestern die mit Spannung erwartete Rückkehr des Königs des Märchenlandes bevor. Und den spielte wahrhaft majestätisch Sönke Eichner, Beigeordneter für Jugend, Schule, Sport, Soziales, Integration und Kultur.

(arue)