1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen Kreis Mettmann für 10.9.2020

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Zahl der Krankheitsfälle geht zurück

Von Mittwoch auf Donnerstag ist die Zahl der am Coronavirus erkrankten Menschen im Kreis Mettmann um fünf zurückgegangen. Die Entwicklung in den Städten verlief unterschiedlich.

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 50 (-5) Infizierte, davon in Erkrath 1 (-1), in Haan 0, in Heiligenhaus 4, in Hilden 11 (-3), in Langenfeld 9 (-1), in Mettmann 4 (-1), in Monheim 7 (+1), in Ratingen 8 (-1), in Velbert 6 (+1) und in Wülfrath 0.

Inzwischen gelten 1640 Personen als genesen.

Verstorbene zählt der Kreis bislang insgesamt 84.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW unverändert bei 7,0.