1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

corona-zahlen, kreis mettmann, 29.09.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Hildener (82) ist der 775. Corona-Todesfall

Die Zahl der Infektionen geht weiter zurück. Für Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt einen Todesfall und 65 neue Corona-Fälle. Die Inzidenz ist intern errechnet.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Mittwoch kreisweit 721 Infizierte erfasst, 27 weniger als am Dienstag. Davon leben in Erkrath 82 (-11; 6 neu infiziert), in Haan 35 (+5; 8 neu), in Heiligenhaus 30 (-2; 3 neu), in Hilden 66 (-9; 1 neu), in Langenfeld 55 (-2; 6 neu), in Mettmann 39 (-1; 4 neu), in Monheim 53 (-5; 5 neu), in Ratingen 234 (+14; 24 neu), in Velbert 103 (-15; 6 neu) und in Wülfrath 24 (-1; 2 neu).

Gestorben ist ein 82-jähriger Mann aus Hilden. Verstorbene zählt der Kreis damit bisher 775.

Impfung Aktuelle Impfzahlen hat die Kassenärztliche Vereinigung nicht gemeldet.

Als genesen gelten 27.042 Personen (+99).

In Krankenhäusern werden aktuell 7 Corona-Patienten aus dem Kreisgebiet behandelt (-4). Zwei davon auf einer Intensivstation und davon einer beatmet.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 11,4. Das Kreisgesundheitsamt weist darauf hin, dass die technischen Probleme bei der Weiterleitung von Zahlen ans Land weiterhin bestehen. Eigene Berechnungen sehen die Inzidenz bei 78,7 (-4,9).